Beiträge

Im geschenkten Schwangerschaftskleid – auch in anderen Umständen eine gute Figur abgeben.

Eine Schwangerschaft ist aufregend und jede Frau genießt diese besondere Zeit.

Es ist nicht nur interessant, zu erfahren, wie sich das Kleine im Körper entwickelt, sondern auch die Veränderungen des Körpers der Frau zu beobachten. Monat für Monat wächst der Bauch heran und viele Frauen strecken ihn auch gerne nach vorne. Mit der Zeit werden die normalen Kleidungsstücke eng und passen nicht mehr.

Eine tolle Alternative ist Kleidung für Schwangere. Am bequemsten ist natürlich das Schwangerschaftskleid, auch genannt Umstandskleid, da es locker hängt, modisch in jeder Jahreszeit ist und nicht einschneidet oder gar abschnürt. Diese eignen sich auch durchaus als Geschenk! Durch die verschiedenen Materialien und Schnitte, werden Schwangerschaftskleider für den Sommer und auch für die kalte Jahreszeit angeboten.

Unterschiedliche Schnitte

Das Schwangerschaftskleid bringt den Babybauch toll zur Geltung und macht aus jeder schwangeren Frau einen modischen Hingucker. Ob zu Hause, in der Freizeit oder zu festlichen Anlässen, für jede Situation werden Schwangerschaftskleider angeboten.

Durch die unterschiedlichen Schnittarten, ist es sogar möglich, ein Schwangerschaftskleid auch noch nach der Geburt, zu tragen, sodass sich eine Investition in ein solches Schwangerschaftskleid langfristig bewährt. Auch mit einem Schwangerschaftskleid kann eine Frau stilbewusst ihrer Mode Ausdruck verleihen.schwangerschaftskleider schwangerschaftskleidung

Durch die häufig gesehene figurumspielende Form der Schwangerschaftskleider, können kleine Pfunde auf modischer Art versteckt werden. Mit den richtigen Farben und Accessoires, kann sich jede Frau in besonderen Umständen, schön in Szene setzen. Dennoch sollten einige Punkte beachtet werden, die bei einem Kauf eines Schwangerschaftskleides entscheidend sind.

Die folgenden Schwangerschaftskleid-Artikel setzen sich genaustens und hilfreich mit Schwangerschafskleidern, Tipps, Links, allen wichtigen Fragen und deren Antworten auseinander:

Welche Arten von Schwangerschaftskleidern sind gerade modern?

Um Festzustellen, welches Schwangerschaftskleid gerade modern und in ist und dadurch auch beliebt, gibt es die Möglichkeit, in Suchmaschinen im Internet die Beliebtheit anzeigen zu lassen, oder in ein Geschäft in der Nähe zu gehen und mit dem Verkaufspersonal zu sprechen.

Ein lässiges schwarzes Schwangerschaftskleid, ein edel wirkendes Kleidungsstück zum günstigen Preis, welches bei dem bekannten Versandhaus Neckermann zu erwerben ist. Es besticht durch zwei Schlitze, die seitlich angebracht sind und birgt keinerlei Einbußen in der Bewegung, trotz einer Länge von 127cm.

Ein tolles, dennoch schlichtes Schwangerschaftskleid in der Farbe Schwarz. Die Firma C&A bietet dieses zum günstigen Preis an, welches auch nach der Schwangerschaft sehr gut zu tragen ist.

Ein bunt gemustertes, leichtes Schwangerschaftskleid für den Sommer der Firma Baby-Walz. Die edle Wickeloptik wirkt sehr weiblich. Dieses Umstandskleid wurde unter anderem bei dem Versandhaus Neckermann angeboten, ist zurzeit allerdings ausverkauft, die Anfrage ist also hoch.

Noppies bietet ein beliebtes, trendy gemustertes Kleid an, welches in zwei Farben gehalten ist und eine Raffung unter der Brust aufweist. Ein V-Ausschnitt bringt das Dekolleté schmeichelnd zur Geltung.

Logan ist der Name eines schlicht, schwarzen Schwangerschaftkleides, der Marke Noppies. Mit einer Länge von 116cm ist es vielseitig tragbar und zu fast jeder Situation das passende Outfit. Das Kleid für jede Gelegenheit ist hier zu bestaunen und online bestellbar:

Die Schwangerschaft ist für eine Frau eine ganz besondere Zeit, die leider viel zu schnell vorüber geht. Daher sollten diese wertvollen Monate, mit dem Kleinen Wesen im Bauch, in vollen Zügen genossen werden. Natürlich trägt ein schönes Styling und ein tolles Schwangerschaftskleid zu diesem Wohlbefinden bei, da auch jede Mutter sich gerne an diese Zeit zurück erinnert.

Hier sind noch weiterte Angebote:

Freundschaftsringe sind seit einiger Zeit ein beliebter Partnerschmuck. Während man früher seine Partnerschaft erst durch Verlobungsringe offiziell mit einem Ring bekundete, tut man dies heute bereits vor der Verlobung, und zwar durch entsprechenden Schmuck. Freundschaftsringe sind jedoch mehr als einfach nur Schmuck. Sie zeigen eine Zusammengehörigkeit und beinhalten daher eine besondere Symbolik. Sie zeigen uns und allen anderen, dass man sich in einer besonderen Art und Weise verbunden fühlt. Sie knüpfen ein Band zwischen zwei Liebenden und zeigen so für alle ersichtlich ein tief empfundenes Zusammengehörigkeitsgefühl.

Nun interessiert sicherlich die Kostenfrage. Was kosten Freundschaftsringe? Können Freundschaftsringe günstig sein, gibt es vielleicht sogar billige Freundschaftsringe. Die Antwort lautet ja. Man findet durchaus günstige Angebote, obwohl sie in allen Preiskategorien erhältlich sind. Es kommt darauf an, aus welchem Material sie sind. Ein Freundschaftsring aus Edelstahl oder Silber ist meist günstig im Vergleich zu einem Freundschaftsring aus Gold oder Platin.

Im Internet findet man Freundschaftsringe online. Es gibt dort ebenso schlichte Modelle, wie ausgefallene. Man findet Angebote in gehobener Preisklasse oder auch stark reduziert. Sucht man günstige Partnerringe, kann man sogar oft schon reduzierte Stücke unter 20 € das Paar erstehen. Die Auswahl ist groß und es ist sicher für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das Richtige dabei.

Wo trägt man Freundschaftsringe?

Eine häufig gestellte Frage ist, wo trägt man den Liebesbeweis trägt. An welcher Hand und an welchem Finger trägt man denn den Freundschaftsring. Gibt es einen festgelegteb Freundschaftsringfinger? Darauf gibt es viele Antworten, aber eigentlich auch nur eine, denn sie werden getragen, wie es einem gefällt. Normalerweise trägt man die Schmuckstücke jedoch definitiv am Ringfinger und nicht am Mittelfinger oder Daumen. Welche Hand man wählt, bleibt wie gesagt jedem selbst überlassen. Die häufigst gewählte Variante ist die Art und Weise wie man auch Verlobungsringe trägt. Und das wäre hier in Deutschland die linke Hand.

Wenn man den Partnerring an der linken Hand trägt, trägt man ihn so, als wäre man bereits verlobt. Denn Hochzeitsringe trägt man an der rechten Hand. In anderen Ländern, wie beispielsweise den USA ist es umgekehrt. Tatsächlich ist es wohl so, dass wir eines der ganz wenigen Länder sind, in dem die  Verlobungsringe an der linken Hand getragen werden und man den Ehering rechts trägt.

Material Silber

ringe partnerschaftRinge, welche die Freundschaft symbolisieren,  sind in den unterschiedlichsten Metallarten verkäuflich. Man findet sie in Edelstahl Titan und Wolfram. Zusätzlich sind Freundschaftsringe 925 Silber verfügbar und es gibt noch viele andere Materialen aus welchen diese hergestellt werden können. Besonders begehrt sind Freundschaftsringe in Silber, denn so erinnern sie sehr an Verlobungsringe. Auch werden häufig welche aus 925er Sterling Silber getragen und macht sie besonders beliebt-

Natürlich werden auch Partnerringe und Freundschaftsringe aus Edelstahl und Titan sehr gerne getragen. Ringe aus diesen Materialien haben durchaus ihre Vorzüge. Freundschaftsringe aus Edelstahl, Wolfram und Titan sind zum Beispiel außerordentlich widerstandsfähig und kratzfest, auch laufen Sie nicht an und sind für fast alle Allergiker geeignet. Dennoch stehen Freundschaftsringe Silber ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Deutschen und sind wir mal ehrlich: Ein Freundschaftsring Silber ist zwar ein Klassiker, aber manchmal ist es doch einfach schön, an alten Traditionen festzuhalten.

Material Edelstahl

Nun kommen wir zu den eher praktisch veranlagten Zeitgenossen, denn genau für diese Menschen sind Partnerringe und Freundschaftsringe aus Edelstahl die beste Wahl. Edelstahl-Freundschaftsringe bestechen durch ihre Unempfindlichkeit in der Oberflächenstruktur. Sie sind pflegeleicht und können auch von Allergikern getragen werden. Das der Freundschaftsring Edelstahl, nur weil er unempfindlich ist auch schlicht ist, wäre eine falsche Schlussfolgerung, denn Freundschaftsringe aus Edelstahl sind in unzähligen Variationen erhältlich.

Der heutigen Industrie mit ihren kostspieligen und hoch entwickelten Maschinen ist es möglich, Edelstahl in feinsten Modifikationen zu bearbeiten. Es gibt daher ebenso filigrane und exklusive Freundschaftsringe aus Edelstahl, wie breite und klassische Modelle. Wer sich für den Freundschaftsring Edelstahl entscheidet, kann sicher sein, dass er sich einen Ring angeschafft hat, an dem er lange Jahre Freude haben wird. Man kann Freundschaftsringe aus Edelstahl auch während der Arbeit tragen und muss sie nicht bei handwerklichen Tätigkeiten ablegen, wie man es vielleicht mit Silberringen oder Goldringen tun würde.

Material Gold

Aus Gold weisen sie eine solide Partnerschaft aus, die, ebenso wie das Edelmetall Gold, unvergänglich sein soll. Bereits im alten Ägypten war der Besitz von Gold ein Zeichen von Reichtum. Auch die Pharaonen schmückten ihre Königinnen mit reichlichem Goldschmuck. Ob Weißgold, Gelbgold oder Rotgold, Schmuckstücke aus Gold, so auch Freundschaftsringe Gold, vermitteln bis heute den Eindruck von dezentem Wohlstand. Das weiche Material Gold eignet sich hervorragend zur Herstellung von Schmuckstücken.

Ein weiterere Vorteil ist, dass man die verschiedenen Goldarten sehr gut miteinander verarbeiten kann. Ebenso einfach lassen sich Perlen, Diamanten oder sonstige Steine für den Schmuck verarbeiten. Aus Weißgold sind sie optisch kaum von Silber oder Titanschmuck zu unterscheiden. Spricht man von einem goldenen Freundschaftsring, geht man in der Regel davon aus, dass es sich bei dem Material um Gelbgold oder Rotgold handelt.

Material Titan

Wer besonders widerstandsfähige Freundschaftsringe haben möchte, entscheidet sich das Material Titan. Titan besticht nicht nur durch seine dezent silberne Farbgebung, sondern auch durch seine besonders pflegeleichten und widerstandsfähigen Eigenschaften. Trotz seiner außergewöhnlichen Härte ist Titan nur etwa halb so schwer wie Edelstahl. Daher verfügen Schmuckstücke aus  Titan über besonders angenehmen Tragekomfort. Ebenso wie Edelstahlringe sind Titan Freundschaftsringe sehr pflegeleicht, da Titan nicht anläuft.

Freundschaftsringe aus Titan sind in ihrer Oberflächenstruktur sehr unempfindlich und langlebig. Zusätzlich besitzen Partnerringe und Freundschaftsringe Titan antiallergene Eigenschaften, was bedeutet, dass nahezu jeder Mensch, der unter Hautallergien leidet, Freundschaftsringe Titan tragen kann. Titan Freundschaftsringe rufen in der Regel keine Hautirritationen hervor. Obwohl Titan als Verarbeitungsmaterial sehr hart ist, sind Freundschaftsringe Titan in vielen Ausführungen erhältlich. Es gibt zum Beispiel Titanringe mit Gold- oder Silbereinlagen, sowie Damenringe aus Titan mit unterschiedlichen Steineinsätzen.

Andere Varianten

Besonders beliebt sind Schmuckvariationen mit Gravur. Mit einer persönlichen Gravur stellt Schmuck immer eine besonders innige Verbundenheit zwischen Partnern dar. Weist zwar der Ring an sich für alle sichtbar auf die Zusammengehörigkeit zweier Menschen hin, stellt jedoch die Gravur im Innenring ein süßes Geheimnis zwischen den beiden dar. Außer den Liebenden kennt niemand den Wortlaut der Gravur. Ein personalisiertes Schmuckstück (noch mehr personalisierte Geschenke) lässt Herzen höher schlagen.

Ein eingravierter Liebesschwur ist nicht so einfach zurückzunehmen. Der geheime Wortlaut einer Gravur gibt dem Träger des Ringes Kraft und lässt ihn unerschütterlich an die Liebe seines Partners glauben. Freundschaftsringe Gravur werden von verlässlichen Menschen verschenkt, die dauerhaft zu ihrem Wort stehen. Sie würden nie einen Freundschaftsring Gravur verschenken, wenn sie es nicht ernst meinen.

Freundschaftsringe mit Edelstein

Schon in sehr jungen Jahren verschenken Menschen Freundschaftsringe an Personen, die ihnen besonders viel bedeuten. Von dem oder der Auserwählten werden diese mit einem gewissen Stolz getragen. Sichtbar für alle anderen wird das eigene Glück öffentlich zur Schau gestellt. Das Tragen von Freundschaftsringen soll nicht nur die eigene Sicherheit einer Beziehung stärken sondern auch nach außen hin dokumentieren: Seht alle her, wir gehören zusammen. Schon seit ewigen Zeiten gibt es Verbindungen, wie Burschenschaften, religiöse Gemeinschaften oder andere Zirkel, deren Mitglieder Freundschaftsringe tragen.

Sie stellen damit ihre Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe dar und bekennen sich zu ihrer ideologischen Überzeugung. Freundschaftsringe gibt es in schlichten, klassischen Ausführungen sowie in exklusiven Modellvarianten. Freundschaftsringe für die Dame sind häufig mit einem Steinbesatz verziert. Dieser Steinbesatz kann aus echten Edelsteinen bestehen oder aus synthetischen Steinen. Ein gerne verwendeter Steinbesatz für Freundschaftsringe ist der Diamant. Aber auch der Zirkonia wird als kostengünstigere Variante gerne als Steinbesatz für Freundschaftsringe verwendet.
Freundschaftsringe mit Zirkonia

Angebote von Swarowski

Wer es besonders ausgefallen und farbig mag, entscheidet sich für Ringe mit Zirkonia. Denn Zirkoniasteine sind in unerschöpflichen Farben, Formen und Größen erhältlich. Daher ist ein solches Stück immer ein gutes Geschenk für Menschen mit extravagantem Geschmack. Obwohl es auch natürliche Zirkoniasteine gibt, ist in der Schmuckherstellung der synthetische Zirkonia weit verbreitet. So sind auch Freundschaftsringe mit großen und besonders geschliffenen Zirkonia zu günstigen Preisen erhältlich.

Aus dem Hause Swarowski kommen besonders schöne Kristallschliffsteine. Wählt man einen Freundschaftsring mit Swarowski mit einem dezenten klaren Kristallstein, so sind diese in ihrer Brillanz oft von echten Diamanten kaum zu unterscheiden. Fazit, Freundschaftsringe Zirkonia sind, egal ob mit großem oder kleinem, buntem oder kristallfarbenem Stein, dezent oder glamourös, eine geschmackvolle Wahl.

Dem Diamant werden neben seinem besonderen Glanz auch außergewöhnliche Härte zugesprochen. Sicherlich rührt daher der Ausspruch: Ein Diamant ist unvergänglich. Somit dokumentieren Schmuckteile mit Diamant eine ewig währende Freundschaft bzw. Partnerschaft. Wer seine unvergängliche Liebe zum Ausdruck bringen möchte, sollte sich für ein Schmuckstück mit einem Diamanten entscheiden. Ein Diamant kann durch unterschiedlichste Schliffe zu Schmuckstücken von einzigartigem Charakter verarbeitet werden. Die am häufigsten verwendete Schliffart bei Diamanten ist der Brillantschliff. Welche Frau würde sich nicht gerne einen Freundschaftsring inklusive dem Diamanten an den Finger stecken lassen.

Zeugt er doch neben allem anderen auch von der Einstellung des Partners, dass ihm für die Dame seines Herzens nichts zu teuer ist. Um einen Diamanten in einem Ring zu integrieren. eignen sich alle Edelmetalle, wie Gold, Silber, Titan oder Edelstahl. Letzteres erfährt zurzeit einen regelrechten Boom. Insbesondere die junge Generation hat Geschmack an Freundschaftsringen aus Edelstahl gefunden. Freundschaftsringe mit Diamant aus Edelstahl sind im Moment der Trend.

Piercings

Das englische Wort „to pierce“ bedeutet „durchstechen“, „durchbohren“. Piercings sind zwar erst in den letzten anderthalb Jahren richtig in Mode gekommen, tatsächlich handelt es sich beim Durchstehen der Ohrläppchen zum Tragen von Ohrringen auch um eine Form des „Piercings“.
Körperschmuck, bei dem die Haut und Körperteile wie Ohren oder Lippen durchbohrt werden, gibt es schon seit Jahrtausenden und in zahlreichen Kulturen. Noch heute praktizieren Gläubige zum Beispiel in Thailand oder Malaysia rituelle Zeremonien, bei denen sie sich in Trance spitze Gegenstände durch Zunge, Wange und andere Körperteile stechen.

In unserer Kultur dienen Piercings in erster Linie als modischer Schmuck, der neben Tattoos und anderen Körpermodifikationen die Individualität des Trägers unterstreichen soll. Noch zu Beginn der 1990er Jahre waren Piercings als Schmuck vor allem bei Punks, Hard Core-Fans und Anhängern der SM-Szene zu sehen, heute hat das Phänomen weite Teile der Jugendkultur erfasst. Bauchnabelpiercings sind mittlerweile schon alltäglich, ebenso wie durchstochene Zungen, Nasenflügel oder Augenbrauen. An Brustwarzen- und Intimpiercings wagen sich jedoch noch immer nur die besonders Mutigen.

Piercing Schmuck verschenken

Während Naturvölker für ihre Piercings meist spitze Naturgegenstände wie Dornen oder Knochensplitter verwendeten, besteht der moderne Piercing-Schmuck aus edlen Materialien wie Gold, Platin, Niob, Titan oder Edelstahl. Daneben kommen Kunststoffe wie PTFE aber auch Glas oder Holz zum Einsatz.

Das Dehnen von Piercings hat eine sehr lange Kultur. Auch in unserer Gesellschaft werden Piercings inzwischen immer häufiger geweitet, um darin größeren Schmuck tragen zu können. Oft wird dies aus ästhetischen Gründen getan, d.h. es gefällt dem Träger besser. Meist fühlt es sich auch deutlich angenehmer an als z.B. herkömmlicher Ohrschmuck, der nur mit dünnen Drähten gehalten wird. Bei manchen Piercings ist das spätere Dehnen sogar empfehlenswert, um ein Ausreißen zu vermeiden.

Um gesundheitliche Probleme beim Anbringen zu vermeiden, sollten Piercings unbedingt von einem Fachmann in einem Piercingstudio ausgeführt werden. Gerade im Mund- und Intimbereich ist darauf zu achten, dass hochwertige Materialien verwendet werden, um Allergien oder andere Komplikationen zu vermeiden.

Wird das geschenkte Piercing nicht fachgerecht vorgenommen, kann es zu Komplikationen kommen: Piercings durch den Ohrknorpel führen leicht zu Entzündungen. Beim Augenbrauenpiercing und beim Nasenflügelpiercing könnten Ausläufer des Trigeminusnervs getroffen werden. Bei allen Formen des Piercings kann es zu lokalen Schwellungen kommen, die meist nach einer Weile abklingen. Beim Bauchnabelpiercing, das bei Frauen beliebt ist, kann die Abheilungsphase bis zu einem halben Jahr dauern. Piercings im Dammbereich können zu dauerhaften Entzündungen führen, wenn man beruflich ständig sitzen muss.