Beiträge

Geschenke Tierliebhaber

Kaum jemand ist so einfach zu beschenken, wie Tierliebhaber. Im besten Fall handelt es sich dabei sogar um jemanden, der selbst Tiere in seinem Zuhause hält, denn dann gelten die Geschenke oftmals dem Vierbeiner direkt. So ist die Freude gleich viel größer, denn wird das geliebte Fellknäuel (oder vielleicht auch der gefederte Freund/der schuppige Drache) nicht selten als Familienmitglied und bester Freund zugleich erachtet.

Ein Glück, so finden sich hier schließlich nahezu unerschöpflich viele Geschenkideen. Tierbesitzer sind oft ohnehin damit beschäftigt, einen Großteil ihres Haushaltsgeldes für hochwertiges Futter und jede Menge Accessoires auszugeben. Da freuen sie sich natürlich über die ein oder andere Unterstützung.

Entlastung und Hilfe

Beides lässt sich bestens miteinander kombinieren. Da oft die finanziellen Mittel eben eng sind, wäre ein Gutschein für die Hundeschule zum Beispiel für Besitzer eines Kaltschnauzers ein geeignetes Geschenk. Allerdings nur, wenn das Tier noch nicht erwachsen ist, andernfalls sollte eine solche Schule längst abgeschlossen sein.

Um beim Beispiel des Hundebesitzers zu bleiben gibt es auch genügend Freilaufgebiete. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Picknick dort, während sich der Hund austoben kann? Inklusive Freifahrt bis dorthin. Auch ein Urlaub in ein hundefreundliches Hotel mitsamt Freilaufgebiet und See nebendran wäre denkbar. Es gibt immer mehr Angebote in diese Richtung, da Tierbesitzer eine willige Kundschaft darstellen. Stets das beste für den kleinen Liebling!

Lieb gemeinte Spaßgeschenke sind immer gern gesehen

Auf witzigen Portalen, wie 9gag oder auch in dementsprechenden Facebookgruppen kommt immer wieder das ein oder andere Foto vor, auf dem ein sogenanntes Spaßgeschenk für den Tierbesitzer und seinen tierischen Freund festgehalten wird. Omas handgestrickter Pullover zum Beispiel, der ein schickes Partneroutfit ermöglicht und freilich für das Tier wesentlich kleiner ausgefallen ist. Oder ein individuell angefertigtes Plüschtier bzw. eine kleine Figur, die den Kleinen verkörpert und nun ewig an ihn erinnern wird. Insbesondere 3D-Drucker ermöglichen es heutzutage, eigene Actionfiguren anfertigen zu lassen. Auch hier besteht die Möglichkeit, einen Gutschein dafür zu schenken.

Als Spaßgeschenk gilt grundsätzlich alles, was keinen direkten Nutzen hat, aber trotzdem für tolle Momente und Erinnerungen sorgt. Solange aus dem Geschenk hervorgeht, dass die Liebe zum tierischen Freund anerkannt wird, ist also alles erlaubt.

Fotoshooting als tolle Erinnerung

Neben bereits genannten Geschenken, die als Erinnerungsstücke dienen können, gibt es auch die Möglichkeit, ein professionelles Fotoshooting zu veranstalten. Viele Freelancer aus dieser Branche lassen sich nur zu gerne dafür buchen, ein paar großartige Augenblicke im Leben der beiden zu verewigen. Und das ist an kein Tier begrenzt, es darf wirklich jeder mitmachen.

Im Anschluss daran können aus den geschaffenen Werken viele wunderbare Dinge produziert werden. Tassen, T-Shirts oder auch Fotobücher; alles, was mittels Fotos individualisierbar ist, darf hier auch realisiert werden.

Geschenke für Tierliebhaber, die keine Haustiere haben

Tierliebhaber ist nicht nur, wer selbst Tiere in seinem Zuhause hat einziehen lassen. Es gibt viele Gründe, darauf zu verzichten. Sei es nun, weil eine gewisse Flexibilität und Freiheit vorgezogen wird oder weil es aufgrund irgendeines Anlasses schier unmöglich ist.

Auch in so einem Fall steht eine ganze Palette an tollen Geschenkmöglichkeiten zur Verfügung!

Geht es um ein Erlebnisgeschenk, so stehen zum Beispiel ein schöner Ausflug in den Zoo oder ein Gutschein zur Schlittenhundenfahrt zur Auswahl. Auch Eseltrekking, Kutschfahrten und Kamelreiten erhalten immer mehr Beliebtheit. Wer gerne etwas mehr Adrenalin einfließen lassen möchte, kann einen Ausflug in eine Falknerei machen, um dort einen Falken auf dem Arm halten zu dürfen.

Geht es um etwas Materielles, so sind auch hier kaum Grenzen gesetzt. Es gibt die ulkigsten Wohn- und Dekoaccessoires in Form der verschiedensten Tieren. Seit letztem Sommer stehen insbesondere Flamingos hoch im Kurs. Wer diese stolzen Vogeltiere liebt, hat aktuell ein Leichtes, sich mit genügend Artikeln dazu einzudecken. Und wenn Deko oder Haushaltsartikel nicht ganz das Richtige für den Beschenkten sind, stehen viele verschiedene Bücher zur Verfügung. Tierlexikons und Sachbücher sind immer beliebt!

Ein Herz für Tiere – selbst beim Schenken

Wer durch sein Geschenk vermittelt, dass er ganz klar ein Herz für Tiere hat, signalisiert dem Beschenkten, dass man auf einer Wellenlänge schwimmt. Aber durch welche Geschenke kann das unter Beweis gestellt werden?

Zum einen gäbe es da einen Schutz für das Haustier. Eine Tierversicherung muss zwar oft in Form einer Haushaltsversicherung abgeschlossen werden, aber eine Krankenversicherung besteht dabei nicht automatisch. Operationen bei Krankheiten können teuer werden, gesundheitliche Probleme mehren sich aber oft alleine schon durch die Überzüchtungen ganz stark. Hunde und Katzen sind hierbei die Tiergattungen, die am einfachsten zusatzversichert werden können. Und dieses Geschenk bietet nicht nur Sicherheit, sondern ein gutes Gefühl. Dem kleinen Racker wird es gut gehen. Sollte einmal eine brenzliche Situation eintreten, stehen seine Chancen hoch, das Ganze gut zu überstehen!

Dem gegenüber steht zum Beispiel die Tierpatenschaft, die sich sofort für Haustierbesitzer als auch für Personen eignet, die kein eigenes Tier besitzen. Solche Patenschaften werden oft von Heimen, dem städtischen Tierschutzverein oder auch dem ein oder anderen Zoo bzw. Tiergarten angeboten. Viele solche Einrichtungen können überhaupt erst damit finanziert werden, dass jemand einen Schützling annimmt. Es ist eine besonders liebevolle Geste. Zudem erhält der Beschenkte eine schöne Urkunde, die ihn immer daran erinnern wird.

Andere Geschenkideen wären sogenannte Schutzengelpakete oder auch Gutscheine für eine Tierpension. Es kann immer vorkommen, dass der Tierbesitzer aufgrund von Krankheit oder vielleicht sogar wegen einem Unfall ausfällt. Wenn er niemanden hat, der sich nun ausgiebig und vor allem artgerecht um seinen Vierbeiner kümmern kann, wird das schnell zum Problem. Solche Geschenke verhindern, dass es soweit kommt, dass im Ernstfall ein Pflegeplatz gesucht werden muss.

Hat der Beschenkte ein Tier, das gerne ausbüchst und vom Grundstück verschwindet? Manche Tierschutzvereine bieten besondere Dienstleistungspakete an, die gegen eine geringe monatliche Zahlung sicherstellen, dass der Ausreißer wieder sicher nach Hause gelangt.

Gutscheine sind das perfekte Allzeit-Geschenk

Und wer trotz all der vorangegangenen Tipps noch nicht wirklich fündig geworden ist oder generell unsicher darüber ist, ob das etwas für den Beschenkten wäre, der kann einfach ganz klassisch Gutscheine kaufen. Jede Tierhandlung bietet sie an und Futter, Accessoires & Co. kann der Tierbesitzer schließlich immer brauchen. Dazu braucht es nur die Info, welcher Markt dafür immer aufgesucht wird und schon ist das Geschenk sicher.

Als Gutscheinsumme sollten zumindest 30 bis 50 Euro angedacht werden, denn hochwertiges Futter hat seinen Preis.