Beiträge

Geschenke für Nerds

Empfehlung: welche Geschenke für Nerds?

Ehe wir darüber ins Detail gehen, welche Geschenke für Nerds sich am Besten eignen, haben wir noch ein paar grundlegende Informationen zu klären. Zunächst daher einmal: Was ist überhaupt ein Nerd? Salopp gesagt kommt es immer darauf an, in welchem Zusammenhang das Wort eingesetzt wird. Seinen Ursprung findet diese Bezeichnung in Amerika, wo sie schon vor Jahren als Beschreibung für Menschen mit speziellen Interessen zum Einsatz gekommen ist.

Der ursprüngliche Zweck davon war es, einen Sonderling mit sozialen Defiziten zu beschreiben, während heutzutage zumeist Personen mit besonderen Talenten in der IT-Sparte damit beschrieben werden. Ob die Betitelungen eines Nerds nun anerkennend oder abwertend gemeint ist, erschließt sich stets aus dem Kontext der Verwendung. Demgegenüber steht die Begrifflichkeit des Geeks, der im Grunde dasselbe beschreibt, sich aber nicht auf die Computerszene fokussiert, sich aber ebenso intensiv mit seinen Spezialinteressen auseinandersetzt. Spätestens seit kommerziellen Erfolgen von Serien wie zum Beispiel Stranger Things, The IT Crowd oder auch The Big Bang Theory gelten von gesellschaftlichen Norm abweichende Personen als ganz natürlich und in unserem Alltag anerkannt.

Was schenkt man Nerds und Geeks am besten?

Wie auch jeder andere Mensch haben Personen mit gewissen Spezialinteressen selbstverständlich Hobbies. Es muss nicht automatisch sein, dass sie diese zu ihrem Beruf gemacht haben, aber die Möglichkeit besteht natürlich.

Tatsache ist, dass sie Geschenke, die an ihre liebsten Themen anlehnen, stets zu schätzen wissen. Im besten Fall sollten sie trotzdem mit einem gewissen Nutzen verbunden sein, was praktische Geschenkideen zu den wertvollsten macht.

Die wichtigsten Regeln bei der Auswahl der Geschenke für Nerds

Ein Fauxpas, von dem der Schenkende unbedingt absehen sollte, wäre es, Fandoms zu überkreuzen. Wer einem Star Wars Fan Fanartikel von Star Trek schenkt tut in dem Moment sinngemäß eigentlich nichts anderes, als einem Hundebesitzer einen Kratzbaum für seinen Hund zu schenken. Es passt einfach nicht und das Geschenk wird obendrein auch absolut keine Verwendung finden. Der Beschenkte ist enttäuscht, der Schenkende ebenso, da es nicht zum Einsatz kommt und das gute Geld wurde auch umsonst ausgegeben.

Damit es gar nicht erst zu einer solchen Situation kommt, kommen hier ein paar grundlegende Tipps:

  • Sollte sich der Beschenkte in sozialen Medien aufhalten, kann durch diese bereits sehr viel über seine liebsten Fachgebiete in Erfahrung gebracht werden.
  • Nicht selten orientiert sich auch die allgemeine Dekoration in den eigenen vier Wänden an den liebsten Themen, wodurch auch hier viele wichtige Ansatzpunkte gefunden werden können.
  • Auf der anderen Seite besteht natürlich noch immer die Möglichkeit, denjenigen ganz offen nach seinen Hobbies, liebsten Filmen und Serien oder auch Lieblingsbüchern zu befragen.

Vorsicht beim Verschenken von Kleidung!

Es ist die allgemeine Annahme, dass Nerds und Geeks etliche T-Shirts in ihren Kleiderschränken liegen oder hängen haben, die ihren Fandoms entsprechen. Das mag auch in der Regel zutreffen, doch sollte man nicht automatisch davon ausgehen.

Es gibt genügend stark involvierte Fans unter uns, die einem Beruf nachgehen, der einen solchen Dresscode nicht erlaubt und daher auch den Kleiderschrank entsprechend einschränkt. Möglicherweise tendiert derjenige aufgrund von Bequemlichkeit dazu, selbst in der Freizeit auf Shirts mit witzigen Prints zu verzichten. Also lieber zuvor auf Nummer sicher gehen, ehe in dieser Hinsicht eingekauft wird!

Handelt es sich beim Beschenkten um einen wahren Sammler solcher Kleidungsstücke besteht auf der anderen Seite natürlich das Risiko, dass Shirt & Co. doppelt gekauft werden!

Buch und Film sind nicht dasselbe!

Fans von Harry Potter, Herr der Ringe und Co. wissen: Die Buchvorlage bietet so viel mehr Informationen, als jemals auf die Leinwand gebracht werden kann. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass es selbst innerhalb des Fandoms oft noch gespaltene Lager gibt.

Während die einen Film oder Serie entsprechend hypen, ziehen sich die anderen lieber zurück, um das Buch zum x-ten Mal durchzulesen. Bei solchen Personen muss besonders viel Vorsicht gegeben sein, wenn es zu Geschenkauswahl kommt. Der größte Fehler, den man nun machen könnte, ist es, beispielsweise einem Buchliebhaber eine Special Extended Edition der dazugehörigen DVD zu kaufen.

Die Geste ist wunderbar, doch wird sie ihren Zweck nicht erfüllen. Ähnlich pikant kann es bei Geeks werden, die eine gewisse Buchreihe verfolgen, von der es auch eine Spieleversion gibt. Wer World of Warcraft spielt, liest nicht automatisch gerne und ist daher nicht zwangsläufig die beste Zielgruppe für die Warcraft Bücher. Das gilt umgekehrt natürlich genauso.

Ein paar Beispiele für gut geeignete Geschenke für Nerds

Eine in der Wissenschaft tätige Person, die sich gerne ausgefallen kleidet, wird Schuhe oder Kleidung mit einem Periodensystemprint möglicherweise lieben. Auch Schmuck mit DNS-Symbolen oder Molekülsträngen sind aktuell hoch im Kurs, wenn es um diese Thematik geht.

Ein Mathematiker, der gerne dem Backen nachgeht, wird sich über eine Pi-Kuchenform besonders freuen. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, einen Messbecher dementsprechend individualisieren zu lassen, um ein paar mathematische Formeln darauf unterzubringen.

Architekten, die bereits durch ihr großes Hobby, Bausätze zusammenzustellen, ihren späteren Berufswunsch entdeckt haben, werden auch als Erwachsener noch gerne mit Lego- oder Modellbausätzen beschenkt.

Harry Potter Fans gelten zwar allgemeinhin an Personen, die sich an Fanartikeln kaum retten können, doch wird es anhand der breiten Auswahl genügend Geschenkmöglichkeiten geben, um noch für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Spardose in Buchform? Mit ein bisschen kreativer Energie lässt sich außerdem schnell ein kleines Zaubertranklabor nachbasteln, durch das der Beschenkte einige Stunden lang gut beschäftigt sein wird.

Erlebnisgeschenke für Nerds

Selbstverständlich gibt es auch für unsere liebsten Wissbegierigen das ein oder andere Erlebnisgeschenk, nur wird es sich von den klassischen Geschenkideen in dieser Hinsicht unterscheiden.

So ist vielleicht ein Gutschein zum Bungee-Jumping nicht besonders gut geeignet, während ein Ausflug in das nächstgelegene Miniaturmuseum aufgrund der dort vorhandenen Modelleisenbahn für strahlende Augen sorgen wird. Ähnlich interessant könnten Eintrittskarten auf große Messen, wie beispielsweise die Gamescom sein.

Und wer dazu bereit ist, etwas mehr Geld in das Geschenk zu investieren, kann dem Beschenkten eine Reise sponsern, die sich komplett um sein liebstes Thema dreht. So ist es möglich, um nur einige Beispiele zu nennen, in Neuseeland die gesamte Route nachzuwandern, welche die Helden aus Herr der Ringe hinter sich gebracht haben, während in London eine komplette Zug Route mit Zwischenstopps rund um Harry Potter und seine Zauberwelt existiert. Solche Geschenke eignen sich auch optimal dazu, um gemeinsam mit Freunden oder Verwandten zusammenzulegen.