Standesamtkleider – was ziehe ich zur Trauung an?

Es soll der schönste Tag im Leben werden. Und selbstverständlich gehört dazu auch ein atemberaubendes Kleid. Das ist allen Bräuten natürlich bewusst. Doch bevor es in die Kirche zur Trauung vor dem Pfarrer geht, ist der Gang zum Standesamt angesagt. Nur, was sind typische Standesamt-Kleider und wo kann man diese bekommen? Gibt es Kleider, die sich überhaupt nicht als Standesamt-Kleider eignen?

Allgemein kann man sagen, dass zwar fröhliche und gedeckte Farben immer richtig sind, aber als Braut darf man auch gerne Rot oder Gelb tragen, wenn einem das gefällt. Schwarz hingegen wird eigentlich nicht gewünscht, außer man trägt ausschließlich diese Farbe aufgrund seiner Lebenseinstellung und Gesinnung.

Standesamt-Kleider gibt es zahlreich im Internet in verschiedenen Shops. Besonders dort ist die Auswahl enorm und man braucht schon etwas Zeit und Muse, um wirklich alle Standesamt-Kleider zu sichten und das perfekte Kleid für den einzigartigen Anlass zu finden.

Kleider für das Standesamt online kaufen

Die Braut darf so gut wie alles tragen, was ihr gefällt. Jedoch gibt es auch für Standesamt-Kleider Regeln, an die man sich halten sollte. Ein viel zu kurzes Kleid wirkt bei einem solch feierlichen Anlass eher vulgär. Dies gilt aber nicht nur für die Standesamt-Kleider für Bräute, sondern auch für alle geladenen Gäste. Mindestens bis zum Knie solle ein Rock reichen, damit es elegant bleibt. Für die Braut dürfen es bekanntlich frische Farben sein, schließlich befindet man sich nicht auf einem Trauerzug.

Auch die Standesamt-Kleider für die Gäste und Freunde dürfen bunter und frischer sein. Fröhlichkeit sollte auch im Schnitt zu erkennen sein. Ein Punkt ist jedoch oberstes Gebot auf einer Hochzeit. Egal ob Standesamt oder kirchliche Trauung: die Braut steht im Mittelpunkt. Standesamt-Kleider für Gäste sollten daher niemals das Kleid der Braut überstrahlen, und ihr somit an ihrem schönsten und wichtigsten Tag die Schau stehlen. Das ist absolut verboten!kleid standesamt

Passende Kleidung für Trauzeugen

Für die weiblichen Trauzeugen kann entweder eines der vielen dezenten und eleganten Standesamt-Kleider gewählt werden, oder ein Kostüm. Damit liegt man niemals falsch. Als Schuhe empfiehlt man generell bei Damen einen leichten Absatz. Dies wirkt einfach feierlicher und deutlich glamouröser, als in flachen Schuhen. Auch ist der Gang dann den herrlichen Standesamt-Kleider und den wallenden Schnitten angepasst. Zu den Feierlichkeiten darf man dann zu einem der Standesamt-Kleider auch gerne flachere Schuhe wählen, jedoch beim offiziellen Teil sollte man dies vermeiden.

Später, wenn die Unterschriften getätigt wurden und die Ehe offiziell geschlossen wurde geht man häufig zu einem inoffiziellen Teil über. Dies bedeutet, dass man entweder die Standesamt-Kleider anbehalten kann, oder sich bequeme, aber trotzdem nicht zu legere Kleidung als Ersatz auswählen darf, die man dann währen der Festivitäten anzieht.

Sicherlich ist man entweder bei Familienmitgliedern oder Freunden auf einer Hochzeit eingeladen und kann gegebenenfalls auch Braut oder Bräutigam fragen, ob eine spezielle Ordnung für Standesamt-Kleider vorgesehen ist. Manchmal steht dies auch auf den Einladungen geschrieben und so braucht man sich nur an diese Kleiderordnung zu halten. Die richtige Wahl von Standesamt-Kleider und dazu gehörende Accessoires ist nicht immer nur eine reine Geschmacksfrage, denn häufig spielen auch kulturelle und religiöse Hintergründe mit, welche die Auswahl von vorne herein einschränken und so die Entscheidung deutlich erleichtern.

Wie sollte ein Standesamtkleid aussehen?

Jeder der auf einer Hochzeit eingeladen ist, und mit aufs Standesamt gehen wird, der stellt sich die Frage: Was ziehe ich an? Herren, klar, klassisch in einem Anzug. Damen: Ja und genau da geht es los. Wie sollte ein Standesamtkleid aussehen? Wie lang sollte es sein und welche Schnitte sind gerade aktuell in Mode und was sind die absoluten Tabus?

Alle Damen, die als Gäste zum Standesamt gehen gelten einfache Regeln, die sich jeder merken kann. Der Ausschnitt darf nicht zu viel vom Dekoltee preis geben, und der Rock sollte mindestens eine Handbreit oberhalb des Knies lang oder kurz sein, je nachdem wie man es ausdrücken möchte. Wie sollte ein Standesamtkleid aussehen, ist auch eine Geschmacksfrage. Wer als Braut zum Standesamt geht und sich ein geeignetes Kleid dafür aussuchen möchte, sollte Wochen vor dem Termin mit der Suche beginnen. Denn nur so können notwendige Änderungen noch rechtzeitig erledigt werden.

Auch in diesem Fall drängt sich die Frage auf: Wie sollte ein Standesamtkleid aussehen? Die Braut darf grundsätzlich tragen was sie möchte. Moderne Schnitte und frische Farben sorgen für einen fröhlichen und beschwingten Auftritt.

Als Accessoire darf zum Kleid ruhig Schmuck gewählt werden, auch ein kleiner Strauss mit frischen Blumen ist durchaus üblich. Den Brautstrauss sollte die Braut selber aussuchen. Nicht selten wählt die Braut auch die Handsträuße für Gäste aus. Übrigens: Auch die werdenden Eheleute darf man durchaus mit der Frage belangen: Wie sollte ein Standesamtkleid aussehen? Es ist schließlich ihre Hochzeit.

Welche Farben gibt es bei Standesamtkleidern?

Spätestens, wenn man auf einer Hochzeit eingeladen wird, welche mit einer standesamtlichen Trauung eröffnet wird kommt diese Frage auf: Welche Farben gibt es bei Standesamtkleidern? Und diese Frage ist nicht ganz falsch! Im Gegenteil: Denn tatsächlich gibt es einen farblichen Unterschied zwischen den jeweiligen Standesamtkleidern. Doch nicht nur die wichtige Frage, was trage ich und welche Farben gibt es bei Standesamtkleidern beschäftigt einen dann, sondern auch die Frage nach dem richtigen Schnitt.

Standesamtkleider gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Modellen. Entscheidend beim Kauf ist die Tatsache, ob man als Gast oder als Hauptdarsteller, also als Braut geht. Wer als Gast geht, sollte in dezenten und gedeckten Farben kommen. Elegante Schnitte sind dabei ein absolutes Muss. Als Braut darf man grundsätzlich kommen wie man möchte, aber bei der Frage, welche Farben gibt es bei Standesamtkleidern, kann man die Antwort schnell geben: Alle. Aber nicht alle sind gleich tragbar oder Geschmackssache. Creme, helles Blau oder Rose sind immer wieder gerne genommen. Weiß ist eigentlich nur bei kirchlichen Trauungen angesagt, wer aber auf die Eheschließung in der Kirche verzichtet, kann und sollte eigentlich auch zum Termin auf dem Standesamt auch das klassische Brautkleid tragen. Hier kann man sich dann die Frage: Welche Farben gibt es bei Standesamtkleidern? Mit der einfachen Aussage: Weiß, beantworten.

Welche Schnitte gibt es bei Standesamtkleidern?

Die Einladung zur Hochzeit landet im Briefkasten. Die Empfängerin freut sich natürlich sehr über diese tolle Geste und fängt direkt mit der Planung des Outfits an. Als erstes geht es zum Standesamt, doch welche Schnitte gibt es bei Standesamtkleidern? Möchte ich lieber ein klassisch geschnittenes Kostüm tragen, oder soll ich doch lieber ein extravagantes Kleid kaufen?

Sicherlich spielt bei der Entscheidung zum passenden Kleid für diesen Anlass auch der Geschmack eine Rolle. Natürlich sollte man auch preislich im Budget bleiben, außer man erwartet noch auf weiteren Festivals eingeladen zu werden, zu denen das Kleid getragen werden kann. Aktuell sind Badneau- und Corsagenkleider absolut angesagt. Welche Schnitte gibt es bei Standesamtkleidern noch? Ärmellose, Kleider mit Ärmel, Kleider mit langem Rock oder kurzem und engem Schnitt. Alle erdenklichen Schnitte gibt es auch bei Standesamtkleidern.

Wer als Braut zum Standesamt geht, hat entweder die Wahl zwischen einem der einzigartigen Hochzeitskleider oder einem anderen gewünschten Outfit. Wer eine kirchliche Trauung nach dem Standesamt abhält geht hier üblicherweise in Weiß, so dass man zum Standesamt dann eher ein schlichtes Kleid mit klassischem Schnitt bevorzugt. Auch Kostüme sind übrigens immer wieder gerne genommen. Als Braut sollte man das Kleid mit dem Schnitt auswählen, in dem man sich am wohlsten fühlt. Schließlich soll es der schönste Tag im Leben werden!

Wo kann man Standesamtkleider kaufen?

Sie sind auf eine Hochzeit im Standesamt geladen und suchen nun ein passendes Kleid? Sie stellen sich seit einiger Zeit die Frage, wo kann man Standesamtkleider kaufen, und das ohne sich finanziell zu ruinieren? Nun, dann sollten Sie es vielleicht einmal mit einer Suche im Internet versuchen. Nur keine Scheu. Denn bestellte Kleider können in den meisten Onlineshops, außer es sind Maßanfertigungen, bei Nichtgefallen wieder zurück gesendet werden.

So erspart man sich den Stress von einem Geschäft zum anderen zu hetzen und sich anschließend immer noch mit leeren Händen zu fragen, wo kann man Standesamtkleider kaufen? Wer keinen großen Geldbeutel hat, aber dennoch ein schönes und elegantes Kleid haben möchte, der sollte wirklich im Internet stöbern. Hier findet man zahlreiche Onlineshops, welche in ihren Angeboten wunderbar sortiert sind und für jeden Geschmack etwas parat halten.

Übrigens ein Gang zu einer schwedischen Modekette ist nicht erlaubt. Die Kleider werden in Massenproduktion hergestellt und sind deshalb auch so günstig. Auch wenn es der einfachste Weg wäre, aber fürs Standesamt sollte es doch etwas besser gewählt sein. Wäre doch zu peinlich, wenn sich zwei von der Braut geladene Freundinnen unabhängig voneinander die Frage stellen: Wo kann man Standesamtkleider kaufen? Und beide gingen dann zur gleichen Modekette und kauften das selbe Kleid. Das verdirbt dann wirklich die Laune. Da ist es wirklich cleverer, man begibt sich ns Web und wählt hier eines aus. Denn dann hat man garantiert ein Kleid, das keine Zweite an hat.

Kann man ein Kleid fürs Standesamt leihen?

Die Antwort lautet hier ganz simpel: Kommt darauf an von wem? Wenn die beste Freundin nicht zur Hochzeit geladen ist und aber ein schönes und elegantes Kleid für einen solch festlichen Anlass besitzt, dann ja. Ist die Größe und der Schnitt zum Typ passen, gerne! Für alle, die nicht auf einen befreundeten Kleiderschrank zugreifen können stellt sich die Frage: Kann man ein Kleid fürs Standesamt leihen, auf andere Weise.

Im Internet findet man einige Angebote dazu. Mehrere Verleihshops haben sich mittlerweile auf das Ausleihen von festlichen Kleiderstücken spezialisiert. Das Ausleihen funktioniert ähnlich wie bei einem Kostümverleih. Sicherlich ist dies eine gute Alternative, wenn man kein großes Budget zur Verfügung hat und dennoch in einem schönen und hochwertigen Kleid auf dem Standesamt erscheinen möchte.

Damit das gewünschte Kleid auch passend und am richtigen Tag zur Verfügung steht, empfiehlt es sich vor Ort einen Ausleihservice wenige Wochen vor dem Termin zu besuchen. Ist das Kleid gewählt muss es reserviert werden. Auf den allerletzten Drücker ein Kleid fürs Standesamt auszuleihen birgt die Gefahr, dass das gewünschte Kleid am Termin nicht zur Verfügung steht und man kurzfristig nach Alternativen suchen muss. Daher lieber rechtzeitig planen und buchen, dann kann auch beim Kleid nichts mehr schief gehen.

Welche Accessoires passen zu einem Standesamtkleid?

Jede Verkäuferin im Schmuckladen wird sich freuen, wenn man ihr die Frage stellt: Welche Accessoires passen zu einem Standesamtkleid? Denn viele Gäste greifen gerne zu billigem Modeschmuck. Nichts gegen praktische und schicke Alltagsaccessoires, aber auf einer Hochzeit haben diese zu einem schicken Standesamtkleid schlicht nichts verloren. Selbst wenn man auf den ersten Blick nicht sieht, dass es sich um Belchschmuck handelt, spätestens beim Klang und beim zweiten Blick fällt die kleine Lüge auf.

Wer nicht ein Vermögen ausgeben möchte und trotzdem schicken, effektvollen und passenden Schmuck zu seinem Standesamtkleid finden möchte, der sollte auf hochwertig verarbeiteten Strassschmuck setzen. Dieser wirkt in Kombination mit Silber traumhaft schön. Doch bitte nicht behängen, wie ein Christbaum! Denn zur Frage, welche Accessoires passen zu einem Standesamtkleid, gehört auch die Antwort, weniger ist mehr. Besonders Strass glänzt und strahlt sehr stark. Daher ist es zu empfehlen lieber nur auf 2 Teile zurück zu greifen.

Die Wahl der Handtasche als Accessoire sollte auf eine kleine Clutch oder eine elegante Börsentasche fallen. Die Hände sollte man möglichst frei haben, was bei einem Shopper nicht möglich ist. Dazu kommt, dass große Taschen zu eleganten Kleidern völlig deplatziert wirken. Wer diese kleinen Tipps befolgt, kann mit der Wahl seiner Accessoires zum Standesamtkleid nichts mehr falsch machen und ergänzt den wunderbaren Tag gekonnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.