Geschenke für Musiker

Beste Geschenke für Musiker – Geschenkideen

Häufig ist es schwierig, ein passendes Geschenk für Musiker zu finden. Doch vielleicht möchte man sich bei seinem Musiklehrer einfach mal für die gute Arbeit bedanken oder aber einem nahestehenden Freund eine kleine Freude machen. Persönliche Geschenke für Musiker zu finden ist nicht immer einfach.

Allerdings gibt es eine sehr große Auswahl an Geschenken, die für jedes Alter des Musikers gedacht sind. Von einer schönen Dekoration bis hin zu personalisierten Geschenken, wie beispielsweise Fotocollagen und vieles mehr.

Doch welche Geschenkeideen lassen sich am besten umsetzen? Über was freut sich der Musiker am meisten? Jahr für Jahr gibt es eine gute Liste an Geschenkideen, die nicht nur für Geburtstage, sondern auch viele andere Anlässe geeignet sind.

So findest du das passende Musiker Geschenk

Wer nach Geschenkideen für Musiker sucht, setzt sich wahrscheinlich erst einmal mit einer gewissen Art von Forschungsarbeit auseinander. Damit ist gemeint, dass allein die Geschenke, die einen Musiker interessieren nicht für jedermann verständlich sind. Verstärker, Instrumente oder sogar unterschiedliche Aufnahmesoftware gehören unter anderem dazu. Damit man seinem Gegenüber etwas besonderes schenken kann, was er noch nicht hat, muss man ein bisschen mehr Kreativität mitbringen. Schließlich möchte man ein originelles und zugleich auch musikalisches Geschenk finden, welches dem Gegenüber weiterhin Spaß bereiten wird.

Hinzu kommt, dass das ausgewählte Geschenk gleichzeitig auch zu der jeweiligen Person passen sollte.

Bestseller Nr. 1
Donkey Products - Glass of Music | Cooles Weinglas mit Tonleiter - bringt dein Glas zum singen - 540ml
  • Entwickelt in der Hamburger Ideenwerkstatt Donkey Products - Made with ♥
  • Erstklassiges Weinglas mit Tonleiter Aufdruck. Ob als Schoppenglas, Rotweinglas oder Weißweinglas - Das Glass of Music ist der Stimmungsmacher der Weingläser
  • Hochwertiges Weinglas mit Aufdruck der Tonleiter - Die Markierungen am Glas geben an mit welcher Füllmenge welche Töne erzeugt werden können.
  • Mit dem Glass of Music verwandelst du dein Rotweinglas in ein Musikinstrument. Durch kreisende Bewegungen mit dem Finger über das Weinglas werden Töne kreiert.
  • Lustiges Geschenk für jeden musikalischen Weintrinker und Wein trinkenden Musiker
Bestseller Nr. 2
Tasse Notenlinie mit Deckel - arrangiert für Musiker: Geschenkartikel: Tasse mit Deckel/Untersetzer [Noten / Sheetmusic]
  • Musik-Noten Ausgabe / Score / Sheetmusic : Tasse Notenlinie mit Deckel - arrangiert für Musiker: Geschenkartikel: Tasse mit Deckel/Untersetzer
  • Ausgabe: WEISS
AngebotBestseller Nr. 3
Schlummerlicht24 Deko Lampe E Gitarre mit Name Musik Geschenk für Musiker Musikschule
  • Individuelle Musikgeschenke Natur Holz Bild mit Namen individualisiert, für Musikerlehrerin Mann Frau Kinder Musiklehrer
  • Zum besonderen Anlass wie Geburtstag oder Jubiläum wird der Artikel direkt für Sie individualisiert
  • Einzigartige personalisierbare Deko Schilder als Kinderzimmerdeko Geburtstagsgeschenk oder Ausstattung im Schlafzimmer Tonstudio Wohnzimmer
  • Aus hochwertigem Pappelsperrholz als Türschild Namensschild Geschenk für die Geschwister Kinder Eltern oder als Accessoires verwendbar
  • Personalisierte süße & außergewöhnliche Geschenke Made in Hessen - Bestelle jetzt deine eigene Spezialanfertigung!

Man kann beispielsweise nach etwas suchen, dass der Musiker mit Leidenschaft ansieht. Das sollte nicht gerade ein Instrument sein. Es gibt viele andere Dinge, die Musiker wahrscheinlich leidenschaftlich gerne machen.

  • Hobbys
  • Das Lieblingsinstrument
  • Die liebtesten Tätigkeiten in der Freizeit
  • Die eigenen Vorstellungen und Wünsche
  • Bestimmte Vorlieben
  • Bands, die man gerne hört
  • Ein bestimmtes Musikgenre
  • Und vieles mehr.

Workshops und Kurse

Heutzutage haben viele Musiker ein großes Interesse daran, sich weiterzuentwickeln und in der eigenen Musik einfach weiter nach vorne zu kommen. Verschiedene Workshops, die vielen Unterrichtseinheiten oder sogar Coachings sind für einen Musiker garantiert nicht selten, da er sich genau damit verbessern kann. Oftmals fehlt es einem ein bisschen an Überweindung, genau das endlich in Angriff zu nehmen und diesen Schritt zu gehen. Eine gute Geschenkidee könnten bereits Schnupperstunden in dem Bereich sein. Diese dienen immer als guter Anfang für einen regelmäßigen Unterricht. Ob nun Gesangsstunden oder aber Unterricht für das eigene Lieblingsinstrument – Auswahl gibt es dahingehend genug.

Musikvideo oder Gutschein dafür

Die meisten Künstler wollen sich immer mehr präsentieren. Auch das ist eigentlich eine Art Weiterentwicklung der jeweiligen Person. Für viele Musiker ist es daher wichtig, dass sie ein Musikvideo haben, welches perfekt ist und bei dem der Zuschauer einen sehr guten Einblick über die entsprechende Musik bekommen kann. Allerdings ist es oftmals nicht möglich, ein sehr gutes Video nur mit Hilfe von Freunden zu drehen. Auch auf dem Gebiet gibt es die Möglichkeit, einen Gutschein zu verschenken, um einmal ein erstklassiges Musikvideo drehen zu können.

Instrumente oder Zubehör

Aus Kindertagen kennen wahrscheinlich viele Menschen den Wunsch nach einem Instrument oder einem ganz besonderen Mikrofon. (hier ein professionelles Mikrofon) Bei Musikern ist das meistens nicht anders, auch wenn die meisten schon ein bisschen älter sind. Kennt man daher den konkreten Wunsch des Musikers, kann man selbst dann schauen, dass man bereits ein bisschen bei der Erfüllung des Wunsches helfen kann. Natürlich muss es nicht sofort das komplette Instrument sein. Es gibt jedoch auch einiges an Zubehör, welches der Musiker wahrscheinlich noch nicht hat und demnach auf seiner Wunschliste steht.

Gutschein für Musikfachhändler

Wer absolut keine Ahnung hat, was er dem Musiker schenken soll, kann über einen Gutschein für einen Musikfachhändler nachdenken. Dort werden meistens sehr schöne und gute Geschenkgutscheine angeboten, die man in unterschiedlichen Preiskategorien erwerben kann. Damit macht man garantiert nichts falsch, weil sich der Musiker einfach aussuchen kann, was er sich kaufen möchte.

Studiobesuch / Aufnahmen – Gutschein dafür

Jeder Musiker, der eigene Songs schreibt und diese unter anderem auch zu Papier bringt möchte wahrscheinlich selbst mal in ein Studio. Nicht jeder Künstler bekommt daher die Chance in seinem Leben, einfach mal die eigene Musik aufnehmen zu können. Daher kann man sich sehr gut ein Bild machen, wie man die eigenen Songs aufnehmen kann.  Es gibt einige professionelle Tonstudios, die einem solche Chancen geben und eine Form Gutschein anbieten. Daher wäre es ein super Geschenk, eine Aufnahmesession als Gutschein zu verschenken.

Konzerttickets der Vorbilder

Viele Musiker haben eigene Vorbilder und Idole. Genau aus dem Grund sind heute auch schon die unterschiedlichsten Konzerttickets beliebt. Auch die ein oder anderen Festivalbesuche können bereits eine sehr schöne Geschenkidee sein. Gerade in dem Fall kann man auch mal über den Tellerrand hinweg schauen. Vielleicht tritt die ein oder andere Lieblingsband auf einem Festival auf? Oder gibt es bereits ein Konzert in der Nähe? Konzerte und Festivals finden auch heute fast täglich in den unterschiedlichsten Städten statt. Aufgrund dessen wird man in dem Bereich garantiert schon das ein oder andere Geschenk finden können.

Professionelle Bilder

Musikvideos wurden in diesem Artikel bereits angesprochen. Man darf dabei jedoch nicht vergessen, dass es auch möglich ist, aktuelle Bilder des Musikers zu machen, die für Pressematerialien, Werbung oder ähnliches bestens geeignet sind. Auch dabei ist es von Vorteil, wenn man einen Gutschein verschenkt, den der Musiker für ein Fotoshooting einlösen kann. Vielleicht ist man auch selbst Fotograf und kann dem Gegenüber helfen, die Musik und sich selbst zu vermarkten. Oder wie wäre es mit einem tollen T-Shirt mit Bezug zur Musik?

Musik Geschenke für Kinder

Doch nicht nur für Erwachsene gibt es die ein oder anderen Musik Geschenke, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Musikalische Geschenkideen lassen sich selbst für Kinder perfekt umsetzen.  Spieluhren mit wunderschönen Kinderliedern, aber auch viele andere Dinge lassen Kinderherzen garantiert höherschlagen. Man kann den kleinen auch einige Musikstunden schenken. Viele Kinder haben schließlich den Wunsch, dass ein oder andere Musikinstrument zu erlernen. Andere wiederum wollen gerne einmal ihre Lieblingsband sehen oder einfach mal einen Musiker begegnen.

Wer sich daher ein bisschen an den Musiker herantastet wird sehr schnell feststellen, dass es bestimmt den ein oder anderen insgeheimen Wunsch gibt, den man sich persönlich nicht erfüllen kann oder bisher noch nicht den Mut hatte. Genau dann lassen sich die besten Geschenkideen realisieren.

Last Minute Geschenke

Geschenkesuche auf den letzten Drücker, die ewigen Last Minute Geschenke. Weihnachten, Geburtstage, Jahres- und Hochzeitstag – und noch kein passendes Geschenk gefunden? Jedes Jahr kommen sie zur selben Zeit wieder. Wir erinnern uns gerne zurück an diese kleinen Momente, die diese Tage besonders schön machen. Und jedes Jahr wird eines vergessen: Der Stress mit den Geschenken.

Das Besorgen der Geschenke wird bis in die letzte Sekunde hinausgezögert. Der Jahrestag mit dem Partner vielleicht sogar vergessen. Da ist schlechte Stimmung vorprogrammiert, denn nicht selten fehlt für das passende Geschenk nicht nur die Zeit. Der Druck macht auch noch ideenlos. Und am Ende überreicht man seinem Gegenüber seine Last Minute Geschenke, dem regelrecht anzusehen ist, dass es auf den letzten Drücker besorgt wurde. Ein geradezu beschämender Augenblick. Mit den folgenden Ideen und Anregungen wirst Du nie wieder in eine solche Situation kommen.

Last Minute Geschenke – Das sollte man beachten

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten an Last Minute Geschenken. Selbstgemacht oder gekauft, die Möglichkeiten sind scheinbar unbegrenzt. Der Schenkende sollte sich lediglich einige Gedanken machen um die Person, für die das Geschenk sein soll. Nicht jedes Geschenk passt zu jeder Person. Ein Blumenstrauß für das Patenkind wird nicht für Freudesprünge sorgen. Da passt schon eher ein Kuvert mit einer netten, vielleicht sogar selbst gestalteten Karte, mit einem Geldgeschenk.

Last Minute Geschenke selbst gemacht

Selbst gemachte Geschenke haben immer etwas Persönliches. Sie haben Charackter und können perfekt auf den Beschenkten abgestimmt werden. Darüber hinaus zeigen sie deutlich die Mühe, die hinter den Geschenken steckt. Ein selbstgemachtes Armband für die beste Freundin beispielsweise sieht nicht nur hübsch aus. Man selbst kann sich auch ein Gegenstück basteln. Das Geschänk erhält eine persönliche Bedeutung und symbolisiert die Freundschaft.

Ein Foto ist das perfekte Geschenk für die Partnerin oder den Partner. In ausgedruckter Form sind diese in der Welt der Smartphones selten geworden. Persönlichen Charakter erhalten die Fotos beispielsweise durch selbst gestaltete Bilderrahmen, die den Moment, den man im besten Fall gemeinsam verbracht hat, einhüllen. Beklebt mit Steinen, Muscheln oder Sand geben sie einer Urlaubserinnerung einen ganz besonderen Flair.

Die unendlich große Welt der Gutscheine

Gutscheine sind die perfekte Möglichkeit, der beschenkten Person einen großen Wunsch zu erfüllen. Was wollte sie immer schon machen? Welchen Ort möchte sie unbedingt besuchen? Oder gibt es eine bestimmte Sache, die sie immer wieder gerne tut? Mit diesem Wissen ist der passende Gutschein schnell gefunden. Autoliebende Männer erfreut man mit Sicherheit mit einem Tankgutschein, ein paar Gutscheine für Amazon oder der Einladung in eine Waschstraße. Für den Partner oder die Partnerin ist ein gemeinsames Wellnesswochenende in einem schönen Hotel wie geschaffen. Das ist schnell gebucht und bedeutet gleichzeitig Zweisamkeit.

Last Minute Geschenke für Naschkatzen

Essen kann oft die Grundlage der besten Last Minute Geschenke sein. Ein Korb oder der Deckel eines Kartons beispielsweise. Schön dekoriert, mit bunten Bändern oder Geschenkspapier und gefüllt mit allen Leckereien, die der Beschenkte gerne isst, ist unschlagbar. Schockolade, Wurstwaren, besonderer Käse oder Wein. Da ist für jeden was dabei.

Eine besonders ausgefallene Variante dieser Geschenkidee ist ein kleines Kochkörbchen. Man sucht ein Rezept aus, das der Beschenkte noch nicht kennt. Danach werden die Zutaten eingekauft und im Korb schön zur Geltung gebracht. Fehlt nur noch das Rezept. Am besten auf ein schönes Blatt Papier gedruckt oder per Hand geschrieben. Eine Backmischung im Glas ist eine ähnliche Geschenkvariante.

Zutaten abwiegen, in ein Einmach- oder Marmeladenglas füllen und das Rezept an einem Bändchen daran befestigen. Wenn das Glas danach schön dekoriert wird, steht der Überraschung nichts mehr im Weg. Dabei stehen all Möglichkeiten offen, was das spätere Resultat angeht. Brot, Kuchen, Cookies oder Brownies. Was zählt ist, dass der Beschenkte die Leckerei gerne isst.

Eine Auswahl an Süßigkeiten oder besondere Varianten dieser, eignen sich ebenfalls toll als Last Minute Geschenke. Wie wäre es mit selbst gemachten Gummibärchen oder fairer Schokolade?

Zeit zu zweit

In der heutigen Zeit kommen gemeinsame Unternehmungen oft zu kurz. Zeit gemeinsam zu verbringen ist demnach eines der erfolgreichsten und schönsten Last Minute Geschenke. Eine Einladung ins Kino oder zum Essen ist dabei genauso schön, wie wenn ihr das Essen gemeinsam kocht und während einem Fernsehabend genießt. Ein Tagesauflug oder eine Wandertour in die Stadt oder die Region, wo der oder die Beschenkte schon immer mal hinwollte. Das ist ebenfalls eine gute Idee für ein Last Minute Geschenk, mit dem man Freude in die Augen Deines Gegenübers zaubern wird.

Die Verpackung macht den Unterschied

Es beginnt bei Grußkarten und hört bei Geldgeschenken noch lange nicht auf. Die Verpackung ist das A und O eines jeden Geschenks. Sie fordert Kreativität und ist der beste Beweis für die Mühe, die man sich mit dem Geschenk gemacht hat. Darüber hinaus kann sie perfekt personalisiert werden.

Es ist nicht schwer, passende Last Minute Geschenke zu finden. Wichtig ist nur, die Vorlieben und Interessen des Beschenkten zu berücksichtigen. Am Ende zählt die Geste und dass Du dir Mühe gegeben hast bei der Kreierung des Geschenks. So werden Last Minute Geschenke nicht mehr zu einem Unterfangen, das Nerven raubt, sondern können sogar Spaß machen. Besonders dann, wenn die eigene Kreativität gefragt ist.

Möbelgeschenke bis 50 Euro

 

Hilfe, ich brauche ein Geschenk!

Wenn ein besonderer Tag ansteht, an dem man üblicherweise Geschenke überreicht, dann kommt man gedanklich ganz schön in Bewegung. Was kann man schenken, was könnte gebraucht werden? Und schon kommen und gehen die Gedanken und ein ganzes Geschenkarsenal tut sich vor dem inneren Auge auf. Aber es will nicht so recht gelingen, Accessoires, Parfum und Blumen sind schon zu alltägliche Geschenke, aber diesmal soll es etwas besonderes sein.

Würden denn auch Möbelgeschenke eine Freude machen? Möbelgeschenke sind immer etwas besonderes und lassen auch erkennen, dass sich die Geschenkgebenden etwas überlegt haben. Aber auch Möbelgeschenke stellen als persönliches Geschenk gewisse Ansprüche. Welche Möbelgeschenke könnte der Beschenkte als passend empfinden?

Möbelgeschenke mit Herz

In der befreundeten Familie ist ein neuer Erdenbürger auf dem Weg und das Kinderzimmer wird gerade hergerichtet. Hier bieten sich Möbelgeschenke geradezu an, zum Beispiel mit einer kleinen süßen Lampe:

– Kinderzimmerlampe
Bezaubernd ist eine dreiflammige Deckenlampe der Firma Elobra, aus der Serie „Dschungel/Wildnis“ die mit Tiermotiven aus dem Dschungelbuch versehen ist. Die runde Deckenlampe zeigt lustige Tiermotive wie eine Giraffe, einen Affen, Vögel und ein lustiges Nilpferd. Mit einem Durchmesser von 30 cm ist diese Lampe nicht überdimensional groß und passt so in jedes Zimmer. Und wenn das Kind größer ist, wird es an den lustigen Tiermotiven Freude haben.

Möbelgeschenke günstigSo können Möbelgeschenke nachhaltig noch Freude machen. Und diese Möbelgeschenke müssen nicht immer teuer sein, denn es gibt schon viele gute Möbelgeschenke, die bestimmte viel Freude machen können. Aber welche Geschenke können zum Beispiel Freunden gefallen, die sich gerne mit der Art of Vintage umgeben und stets das Besondere suchen. Sie würden sich bestimmt Möbelgeschenke wie diese Truhe aussuchen:

– Truhe von Home Design
Diese Truhe ist auch etwas besonderesund man trifft damit bestimmt den Nerv der Freunde. Schon allein der Name „Home Design“ zeugt für viele edle Produkte für die verschiedensten Wohn- und Gartenbereiche. So auch diese Truhe, die aus Holzwerkstoff, aus MDF (Mitteldichte Holzfaserplatte) und aus Kunstleder hergestellt wurde. Sie ist 65 cm breit, 42 cm hoch und 40 cm tief. Es ist eine tolle Sitztruhe in Vintageoptik, deren Hauptmotiv der Eiffelturm ist.

Die Sitzfläche ist gepolstert und man kann die Truhe auch aufklappen. So hat man neben einer Sitzgelegenheit gleichzeitig noch Stauraum bekommen. Der Bezug der Truhe ist sehr strapazierfähig und vor allem pflegeleicht, außerdem hat er eine Licht- und wasserbeständige Qualität. Das Material setzt sich zusammen aus 80% Polyvinylchlorid und 20% Polyurethan.

Trotzdem sollte man die Pflegehinweise beachten:

  • Zur Reinigung sollte nur ein feuchtes, fusselfreies Baumwolltuch verwendet werden
  • Nur mit mildem Reinigungsmittel abwischen
  • Keine Scheuermittel oder scharfe Haushaltsreiniger und tropfnasse Tücher verwenden
  • Oberfläche nur mit einem trockenen Tuch abwischen

So werden die Freunde noch lange eine tolle Sitztruhe haben. Und wieder hat man Möbelgeschenke gefunden, die einmal zweckmäßig sein können und vor allem Freude machen. Aber wenn man sich die Mühe macht und im Internet Möbelgeschenke unter 50 Euro sucht, dann findet man auch für de unterschiedlichsten Ansprüche das passende Geschenk. Egal ob man Möbelgeschenke für Männer oder Möbelgeschenke für Frauen sucht, man findet immer etwas, was nützlich ist und was gefallen könnte. So zum Beispiel auch die

Beistelltische Bintuni

Diese Beistelltische werden in drei verschiedenen Größen angeboten und man kann sie bei Nichtgebrauch untereinander stellen und platzsparend wegstellen. Wenn man sie im Gebrauch hat, dann gibt es verschiedene Verwendungszwecke, weil die Tische auch unterschiedliche Maße haben. Die Maße im Detail (BxHxT):

  • der große Tisch: 50 x 55 x 36 cm
  • der mittlere Tisch: 44 x 49 x 36 cm
  • der kleine Tisch: 38 x 43 x 36 cm

Alle drei Tische bestehen aus einem robusten Metallgestell, während die Tischplatten aus Massivholz bestehen. Die Holzherkunft ist Indien und es handelt sich um das Holz des Mangobaumes. Das Gestell und die Tischplatten sind lackiert und daher auch sehr pflegeleicht. Zur Reinigung reicht ein angefeuchtetes Baumwolltuch und man sollte auch hier keine scharfen Reiniger verwenden, die zum einen den Lack oder das Holz angreifen könnten. Beistelltisch als Geschenk

Die Tischplatten sind in den Farben Mango Braun und Mango Blaugrau gehalten. Sie eignen sich beispielsweise auch bestens als Beistelltische bei einem größeren Fest, wenn verschiedene Teller, Gläser oder andere Gefäße abgestellt werden sollen, die sonst keinen Platz auf dem Tisch gefunden hätten.

Aber auch für eine feste Platzierung kann man die Beistelltische einsetzen. Sollen zum Beispiel große Pflanzen im Zimmer arrangiert werden, dann können einzelne dieser Tische als ein guter Stellplatz verwendet werden. Man sieht also, Möbelgeschenke können immer wieder Freude machen und dazu noch sehr zweckmäßig sein. Alle hier vorgestellten Beispiele liegen im Preis unter 50 Euro und sollten als Geschenk erschwinglich sein. Es gibt natürlich noch viele andere Möbelgeschenke, die man sich noch aussuchen kann.

Geschenke richtig verpacken

Es gibt viele Gründe, aus denen man Geschenke verpacken möchte und je nach Anlass, sollten diese ein spezielles Aussehen besitzen. Doch so schwierig wie man es sich vorstellt, ist das Verpacken von Geschenken nicht. Sofern man alle Utensilien parat hat, ist nur ein wenig Fingerspitzengefühl sowie die richtige Anleitung nötig und die Geschenke sind im Nu ansprechend verpackt – wir zeigen wie es geht.

Das notwendige Zubehör

Geschenkpapier:
Zum verpacken von Geschenken ist zum einen das Geschenkpapier wichtig. Hierbei muss es sich nicht um traditionelles Geschenk Papierhandel, auch Zeitungspapier so wie andere Verpackungsmaterialien können als Alternative verwendet werden. Zum Ausmessen der Größe des Geschenkpapiers, wird zusätzlich eine Schnur oder Kordel benötigt.

Geschenkband:
Geschenkbänder sind kein Muss bei einem Geschenk, sie sorgen jedoch für ein besonderes Aussehen. (buntes Geschenkband)

Extras:
Zusätzlich kann man die Geschenke noch beispielsweise mit Schleifen schmecken. Selbstverständlich werden auch eine Schere sowie Klebeband benötigt.

Wie man ein rechteckiges Geschenk verpackt

Schritt 1: Messen, wie viel Papier benötigt wird
Die meisten Leute verwenden viel zu viel Papier beim Verpacken von Geschenken. Um sicherzustellen, dass man die richtige Menge hat, wickelt man ein Stück Schnur um die Breite des Geschenks. Die benötigte Papiermenge beträgt die Länge der Schnur plus 10 cm. Wenn man das Papier in der entsprechenden Länge zugeschnitten hat, muss man als Nächstes herausfinden, wie viel Papier man auf beiden Seiten des Geschenks benötigt. Normalerweise reicht eine Dicke von rund drei Fingern. Hat man zu viel gemessen, kann man das Geschdnkpapier später noch mit einer Schere an den Seiten kürzen.

Schritt 2: Zuschneiden des Geschenkpapiers
Eine der wichtigsten Eigenschaften für eine perfekte Verpackung ist das Schneiden des Papiers entlang einer geraden Linie. Am einfachsten ist es, das Papier zu falten und entlang der Falte zu schneiden. Wenn das Papier ein Muster hat, kann dieses auch als Schnitthilfe verwendet werden. Die Ränder des Papiers lassen sich jedoch auch nach dem Zuschneiden noch begradigen.

Schritt 3: Geschenk verpacken
Man Beginnt damit das Geschenk auf das Papier zu legen. Danach wird eine Seite des Geschenkpapiers an das Geschenk gelegt und mit einem Streifenklebeband befestigt. Danach wird einfach das restliche Papier und das Geschenk gelegt. Um eine schöne Linie beim Kleben zu erhalten, ist es empfehlenswert die andere Kante um zu Knicken und im Inneren ein Stück doppelseitiges Klebeband zu befestigen. Das Papier an den Seiten des Geschenks wird jeweils von beiden Seiten zur Mitten gefaltet. Im Anschluss wird die Spitze Ecke zur Mitte gefaltet und mir Klebefilm befestigt.

Schritt 4: Bänder und Schleifen anbringen
Im letzten Schritt können für ein besonderes Aussehen noch ein oder mehrere Geschenkbänder sowie Schleifen angebracht werden. Es ist ausreichend, die Bänder einige Male und das Geschenk zu wickeln und dann in der Mitte zusammen zu knoten.Schleife am Geschenk

Wer besonders begabt ist, kann die Enden mit einer Schleife kringeln. Dafür muss das Band lediglich zwischen Zeigefinger und Daumen genommen werden. Dann wird die Schere geöffnet und mit einer Seite der Klinge wird von unten mit Druck entlang des Geschenkbands gezogen. Dabei ist es wichtig, dass die glänzende Seite das Geschenk ganz oben liegt, da diese nach dem Kringeln außen liegt.

Geschenke verpacken – auch runde und unhandliche Geschenke

Das Verpacken von nicht rechteckigen Gegenständen kann schwierig sein, aber mit einem kleinen Trick gelingt es jedem. Dafür wird bei großen unhandlichen Objekten ein Karton auf beiden Seiten des Geschenks platziert, um ein dünnes, rechteckiges Prisma zu erstellen. Danach wird das Geschenk dann einfach wie ein Rechteck verpackt.

Runde Geschenke lassen sich meist wie ein Bonbon verpacken. Dafür wird das Geschenk in das Geschenkpapier eingewickelt und das Ende wird mit einem Streifen Klebeband befestigt. Die seitlichen Enden werden dann jeweils mit einem Stück Geschenkband umwickelt. Am Ende sieht das Geschenk dann aus wie ein verpacktes Bonbon. Auch bei dieser Variante ist es möglich die Enden des Bands mit einer Schere zu kringeln.

Weitere Tipps & Tricks

Geschenke eintütenSollen mehrere kleine Geschenke oder Klamotten verpackt werden, können diese auch zuvor in einen Karton gelegt werden. Dabei muss man auch nicht extra einen Karton kaufen, sondern kann zu einem alten Schuhkarton greifen. Bei diesem kann man den Deckel sowie die Schachtel einzeln verpacken, die Geschenke hineinlegen und den Deckel schließen. Zusätzlich kann man dann darum noch ein oder mehrere schleifen binden.

Vor dem Verpacken eines Geschenks ist zudem immer darauf zu achten, dass die Preisschilder entfernt worden sind. Es ist auch möglich mehrere verschiedenartige Geschenksverpackungen miteinander zu kombinieren oder beispielsweise Poster als Verpackungsmaterial zu verwenden. Hat man gerade kein Geschenkpapier zu Hand oder ist dieses fürs Geschenk nicht ausreichend, kann auch zu einer Geschenktüte oder einer gewöhnlichen Tüte gegriffen werden, die dann mittels Schleifen und Bändern verziert wird.

Ratgeber Weinkühlschränke

Wein – manche Menschen machen daraus eine kleine Wissenschaft, andere genießen ihn einfach nur. Mittlerweile wird in unzähligen Ländern der Erde Wein hergestellt, sogar in solchen, von denen man es zunächst gar nicht denkt. Oder haben Sie schon einmal Wein aus dem Libanon, aus Tansania oder Syrien getrunken?

Damit man einen schönen Tropfen auch standesgemäß genießen kann, sollte er richtig serviert werden. Das bedeutet: Richtig gelagert, aus dem richtigen Glas und natürlich in der richtigen Temperatur. Gerade die Temperatur ist beim Wein von entscheidender Bedeutung. Sie kann den Unterschied zwischen einem wohlschmeckenden und einem abscheulichen Trinkerlebnis mit ein- und demselben Wein machen.

Weintemperatur ist oft entscheidend

Um die Temperatur eines Weins ohne Hilfsmittel möglichst im perfekten Bereich zu halten, ist einiger Aufwand nötig. Die Temperaturspanne ist in der Regel relativ klein, so muss immer ein Thermometer zur Hand sein, um sie zu bestimmen. Außerdem kann ein gewöhnlicher Kühlschrank die gewünschte Temperatur einfach nicht herstellen.

Doch zum Glück gibt es technische Hilfsmittel, zum Beispiel den Weinkühlschrank!

Dabei handelt es sich um einen Spezialkühlschrank, der eigens für die Kühlung bzw. Temperierung von Wein entwickelt wurde. Daher wird er teilweise auch als Weinklimaschrank bezeichnet. Noch bis vor wenigen Jahren waren solche Schränke ausschließlich der (gehobenen) Gastronomie vorbehalten.

Da die Nachfrage in den letzten Jahren aber auch im privaten Bereich enorm gestiegen ist, bieten mittlerweile viele bekannte Hersteller von Elektro- und Haushaltsgeräten Weinkühlschränke in ihrem Sortiment an.

Doch worauf ist beim Kauf eines Weinkühlschranks zu achten? Und welche Größe ist die richtige? Und was darf ein guter Weinkühlschrank kosten? Es gibt Fragen über Fragen – auf die wir hier die passenden Antworten geben möchten. Hier gehts zum kompletten Weinkühlschrank Ratgeber.

Folgen Sie uns zu den Geräten, die Ihren Weingenuss noch perfekter machen! Hier eine Übersicht der wichtigsten Faktoren, die beim Kauf eines Weinkühlschranks beachtet werden sollen.

Edlen Rum verschenken

Um einen wirklich edlen Rum zu verschenken, muss man sich informieren. Denn ein richtiger Liebhaber und Kenner dieser Getränkeart wird sofort erkennen, was man ihm geschenkt hat! Also lassen Sie uns kurz in die Welt der Rumsorten eintauchen und uns in Kürze ein wenig Wissen über die Unterschiede aneignen.

Woher kommt Rum

Rum wird aus Melasse und, ganz selten, aus frischem Zuckerrohrsaft, hergestellt. Rum-Verschnitt, wie er in Deutschland verkauft wird, muss mindestens 5 % Rum bestehen, die restlichen 95 % sind neutraler Alkohol. Das alkoholische Getränk kommt aus der Karibik und Mittelamerika und wurde dort bereits um 1650 herum hergestellt.

Nach Deutschland kam der Rum durch die Westindische Handelsflotte, die im 18. Jahrhundert in Flensburg angesiedelt war und von dort Rum von den Jungferninseln und aus der Karibik nach Europa importierte.

Rum aus der Industrie

Bei industriell hergestelltem Rum wird eine Mischung aus Melasse, Zuckerrorsaft und Wasser verwendet. Diese sogenannte Maische wird durch Fermentation zur Gärung gebracht, sodass ein Alkoholgehalt zwischen 4 – 5 % entsteht, danach wird die Flüssigkeit destilliert. Der Alkoholgehalt des Destillats liegt dann zwischen 65 und 75 %, weißer Rum wird danach noch mit destilliertem wasser verdünnt. Er wird aus Melasse und, ganz selten, aus frischem Zuckerrohrsaft, hergestellt. Rum-Verschnitt, wie er in Deutschland verkauft wird, muss mindestens 5 % Rum bestehen, die restlichen 95 % sind neutraler Alkohol. Häufig wird erdann in Holzfässern gelagert, um dem Getränk wie bei der Whiskey-Herstellung einen Eigengeschmack zu verleihen.

Worauf muss ich besonders achten?

Achten Sie unbedingt auf die Qualität. Es sollte eine Sorte sein, die man nicht bei jedem Getränkehändler um die Ecke im Regal findet. Deshalb hier ein paar Tipps für Geschenke:

Lagerung in verschiedenen Fässern

Die Lagerung in Fässern gilt nur für die braune Version. Da weißer Rum, sofern er in Holzfässern gelagert wird, Alkohol verliert, wird er meist in Edelstahlfässern gelagert. Bekannte Rummarken sind unter anderem „Havanna“. Es ist einer weltweit größter Rumproduzenten, der von der Karibik Insel Kuba kommt. Aus Barbados kommt, unter anderem der „Old Pascas“, ein hochprozentiger Rum, der auch in Jamaika abgefüllt wird.

Von hier stammt auch der weltweit zweitgrößte Rumproduzent „Captain Morgan“. Aus Madagaskar stammt auch der bekannte „Negrita“ und der Strohrum wird aus Österreich nach Deutschland importiert. Von der Insel St. Lucialeckere rum sorten stammt der „Bounty“, aus Trinidad und Tobago der „Angostura“ und der „Old Oak“ und aus den Vereinigten Staaten stammt der „Montego Bay“-Rum“.

Jahrgangsrum

Bei Whisky oder bei Cognac ist es bekannt, dass diese Spirituosen an Wert gewinnen, je länger sie lagern. Genauso verhält es sich auch beim Rum. Allerdings gibt es hier auch wieder Unterschiede, denn es kommt auf dass Fass an in welchem er heranreift. Ein gutes und sehr edles Gebräu reift mindestens sieben Jahre in einem richtigen Holzfass. Mit den Jahren nimmt er eine bräunliche Farbe an und bekommt je nach Holzart des Fasses auch ein unverwechselbares Aroma. Dieses hochwertige Getränk genießt man pur. Ganz hervoragende Versionen sind mit fünf Sternen ausgezeichnet wie z.B. der J. Bally (Rhum Vieux 1985) oder der Santa Teresa (Selecto) aus Venezuela.

Lagerzeit

Etwa fünf Jahre lagert der so genannte Goldene, welcher durchaus schon für Mixgetränke verwendet werden kann. Weißer hingegen reift nur etwa drei Jahre meist in Stahlfässern heran und ist für Cocktails ideal. Doch auch hier gibt es wieder große Geschmacksunterschiede und Bacardi ist nicht gleich Bacardi.

Es gibt aber auch Varianten, die frisch aus einer Destille in den Handel kommen. Kenner meiden solche Produkte, da sie kein besonders gutes Aroma haben. Diesen Zuckerrohrschnaps gibt es in einer unglaublichen Vielfalt und Geschmacksrichtungen, dass es sich lohnt verschiedene Sorten auszuprobieren. Egal ob man einen eher rauchigen oder milden Rum bevorzugt, es ist bestimmt für jeden ein gutes Tröpfchen dabei.

Die Geschichte des Rum’s

Die Geschichte des Rum’s ist eng verbunden mit der Geschichte der Seefahrt und der Sklaverei. Zunächst einmal musste die Hauptzutat für Rum, das Zuckerrohr, das ursprünglich aus Ostasien stammt, an den Geburtsort des Rums, nämlich die Karibik gelangen. Christoph Kolumbus persönlich brachte im Auftrag des spanischen Königshauses das Zuckerrohr auf seiner zweiten Reise in die Karibik. Dort wurde es mit großem Erfolg angebaut, denn die klimatischen und geologischen Bedingungen sind bestens für die Kultivierung dieser Pflanze geeignet.

verschiedene rumsorten nebeneinanderAus den Abfällen der Zuckerherstellung entstand dann im 17. Jahrhundert unter Zuhilfenahme der gerade entdeckten Brenntechnologie „Taifa“, so etwas wie der Ur-Rum, der zur vermeintlichen Stärkung und Motivation der Sklaven bereitet wurde und aus dem sich dann langsam der Rum entwickelte. Das ursprünglich sehr raue und scharfe Getränk mit dem hohen Alkoholgehalt wurde schnell von den Seeleuten entdeckt, die monatelang zwischen den Kolonien und Europa unterwegs waren. Sie nahmen den günstigen Zuckerrohrschnaps mit nach Europa, auf der Überfahrt machte er das brackige Trinkwasser genießbar.

Es diente zur Konservierung von tropischen Früchten und da er mit Limettensaft getrunken wurde, nahm mit dem Kosum die Anfälligkeit für Skorbut ab. Fast bis in die Gegenwart war er traditionell Bestandteil der Bezahlung von Seeleuten. Durch die lange Lagerung in Fässern während der Reisen veränderte sich auch der Geschmack zum Positiven, er wurde weicher und aromatischer. So trat der Rum seinen Siegeszug in den Handelsstädten der alten Welt an. Spätestens mit der amerikanischen Prohibition während der Kuba ein beliebtes Reiseziel war, entwickelte Rum sich zu einer Spirituose für Kenner und Liebhaber.

Hoher Alkoholgehalt

Overproof Rum ist eine Rumsorte, die einen bestimmten Alkoholgehalt, „proof“ genannt, übersteigt und daher eben „over proof“ liegt. Die Grenze beträgt dabei 57,15% Alkoholgehalt. Das heißt, alle Arten von Rum, die mehr Prozent Alkohol als 57,15% enthalten, sind Overproof Rums.

Früher wandte man einen speziellen Test an, um zu sehen, ob ein Rum „over proof“ war. Dazu tränkte man Schießpulver mit dem zu untersuchenden Rum und zündete es an. Brannte die Flamme gelb, so war der Rum über der Grenze von 57,15% Alkoholgehalt.

Die meisten Overproof Rumsorten haben etwa 75% Alkohol. Bei dieser hohen Konzentration dominiert der Geschmack des Alkohols vor den restlichen Aromen des Rums, was beim puren Genuss eine eher raue Angelegenheit darstellt. Diese Overproof Rumsorten werden daher hauptsächlich für tropische Cocktails, wie etwa den „Tropical Itch“ verwendet. Vor allem dann, wenn man einem fruchtigen Drink etwas mehr Stärke verleihen will, ohne dabei die geschmackliche Balance des Cocktails zu ruinieren. Für alle, die gerne fruchtige, tropische Cocktails mixen, ist Overproof Rum also ein nützlicher Bestandteil der Hausbar.

Daneben existieren aber auch ausgezeichnete Overproof Rums, die nicht so weit über den 57,15% Alkoholgehalt liegen und daher auch sehr feine Aromen, etwa nach Bananen oder Cashew Nüssen, aufweisen. In Jamaica gibt es eine Overproof Rumsorte, die aufgrund ihrer raffinierten Aromen auch „Jamaican Wine“ genannt wird. Alte Jamaikaner trinken zur Geschmacksabrundung nach dem Overproof Rum noch einen Schluck Wasser. Daneben benutzt man Overproof Rum in Jamaika auch, um damit schmerzhafte Insektenstiche zu behandeln, indem man den Rum auf die Stichstelle einreibt.

Der Geschmack ist entscheidend

Wie wird der Geschmack beeinflusst? Der Ursprung sowie die Bezeichnung dieses aus Zuckerrohr hergestellten Alkohols sind unklar. Vermutlich und eher rein zufällig entdeckten Arbeiter in den Zuckerrohrplantagen, dass sich beim ausgepressten Zuckerrohrsaft von ganz allein ein Gärungsprozess in Gang setzt. Zuckerohr wird ein- bis zweimal im Jahr geerntet. Der Saft wird gereinigt und in Kesseln gekocht, die dabei entstehenden Zuckerkristalle werden entfernt. Zurück bleibt ein zähe, braune, klebrige Masse – die Melasse. Diese wird mit Wasser verdünnt und zum Gären gebracht, bis eine destillierbare alkoholhaltige Maische entsteht.

Erst durch die Destillation in einer Kupfer-Brennblase oder -säule entsteht der eigentliche Rum. 15 Liter Maische ergeben einen Liter Erzeugnis. Soll der Alkoholgehalt erhöht werden, wird die Destillation wiederholt. Der Geschmack kann durch Mischen, Abziehen unterschiedlicher Destillate oder zusätzliches Destillieren einzelner Anteile nachhaltig verändert werden. Ein bis zwei Jahre reift die weiße Form in ausgedienten Whiskyfässern.

Spezielle Verfahren und Zusätze

Ein spezielles Brennverfahren macht ihn zu einem sehr milden Rum. Schwere Sorten reifen zwischen drei, fünf, sieben und zehn Jahren im Fass. Je nach Herkunftsland werden dem Zuckerrohrbrand die unterschiedlichsten Aromen zugesetzt. Beispielsweise Zusätze von gerösteten Bananen, Kokosnuss sowie diverser Süßwaren, machen ihn zum Hochgenuss für Feinschmecker. Wird das alkoholische Getränk mit Zitrusfrüchten und Kokosnuss angereichert, erhält er eine wunderbare exotische Note.

Der Zusatz von Vanille sorgt für einen milden und weichen Geschmack. Aromen wie Jasmin und Tee vervollkommnet mit exotischen Geschmacksnoten wie Ananas, Banane und Vanille entfalten im Gaumen des Genießers Reichhaltigkeit und Würze. Ein voller Genuss verspricht eine Mischung aus flambierten Bananen, getrockneten Feigen und Rosinen. Diese beachtliche Sortenvielfalt an Geschmackstypen kann eine Orientierung zur Lebensaufgabe werden lassen.

Was ist Melasse?

Rum wird entweder aus den Grundstoffen: frischer Zuckerrohrsaft oder Melasse (einem Nebenprodukt der Zuckerherstellung) gewonnen. Sein Aroma und Geschmack ist je nach Zusammensetzung der Maische, dem Verschneiden, dem Destillationsverfahren und von der Lagerung abhängig und kann sehr unterschiedlich sein. Der Begriff Melasse kommt aus dem Französisch-Spanischen und wird von „Mel für Honig“ abgeleitet. Als Melasse wird der honigartige dunkelbraune Zuckersirup bezeichnet, der als Nebenprodukt bei der Zuckerproduktion entsteht.

Von der Zuckerpflanze, die etwa 4 m hoch werden kann und im unteren Teil des Halmes die höchste Zuckerkonzentration enthält, wird nur das untere Zweidrittel zur Zuckerproduktion verwendet. Bei der Produktion wird das Zuckerrohr gehäckselt und zu einer homogenen Masse in einer Mühle gepresst – daraus entsteht die cremige dunkle Melasse.

Die Abfüllung

Nach der Gärung der Melasse wird durch einen Destillationsprozess der Rum gewonnen und mit Wasser auf eine 40-50%ige Trinkstärke herabgesetzt. Danach wird er in Eichenfässer zu Reifung gefüllt und bis zur dunklen Färbung und Geschmacksvollendung reifen gelassen. Vor Beginn der Reifung werden vom Kellermeister oft verschiedene Sorten untereinander gemischt um den typischen Geschmack des Herstellers zu bekommen.

Je nach Länge der Reifezeit wird der Rum dunkler, aromatischer und weicher. Rum aus Melasse, der jahrelang reift, wird als „Anejo“ bezeichnet. Er hat eine tiefdunkle Färbung und findet bei Zimmertemperatur eine optimale Aromenentfaltung. Rum aus Melasse ist runder und gefälliger als Rum aus frischem Zuckerrohr. Er hat teilweise ein intensives Vanille-Aroma.

traditionelle akupunktur

Vor ca. 4000 Jahren entstand in China ein Teilbereich der heutigen traditionellen chinesischen Medizin: die traditionelle chinesische Akupunktur. Wurde die chinesische Akupunktur im Laufe ihrer Geschichte zeitweise als Aberglaube abgetan, so zählt sie seit längerer Zeit zum immateriellen Weltkulturgut.

Was ist traditionelle chinesische Akupunktur?

Die traditionelle chinesische Akupunktur folgt dem Prinzip von Yin und Yang. Diese beiden gegensätzlichen Kräfte, die dem steten Wandel unterliegen und alles andere als starr sind, erzeugen das Qui, häufig als „Lebensenergie“ bezeichnet. Das Qui durchläuft auf Meridianen (Kanälen) unseren Körper. Ist dieser „Energiefluss“ durch ein Ungleichgewicht von Yin und Yang nun irgendwo im Körper gestört, werden wir krank. Durch das Einstechen von Nadeln an sogenannten „Akupunkturpunkten“ (ca. 400) die an den Meridianen liegen, soll die Störung des Energieflusses beseitigt werden.

Jeder Akupunkturpunkt ist für mindestens ein Organ zuständig und bei jedem Menschen an derselben Stelle seines Körpers zu finden. Um nun die für die jeweiligen Beschwerden zuständigen Akupunkturpunkte bestimmen zu können, ist, wie in jeder anderen Behandlung auch, eine Diagnose nötig. Die Art und Weise der Untersuchung unterscheidet sich in der traditionellen chinesischen Medizin deutlich von den Untersuchungsmethoden der westlichen Welt.

Untersuchung in der traditionellen chinesischen Akupunktur:

Die Diagnose erfolgt rein über die Sinne. Im Mittelpunkt stehen 4 Untersuchungsmethoden:

1. Die Betrachtung von Farbe und Beschaffenheit der Haut und Zustand der Augen (wang zhen) sowie die Begutachtung der Zunge (she wang).

2. Das Hören und Riechen (wen zhen). Der Therapeut hört auf die Atemgeräusche und nimmt die Stimme wahr. Auch Körper- oder Uringeruch geben Aufschluss über die Erkrankung.

3. Die gezielte Befragung über den Allgemeinzustand des Patienten (wen zhen). Der Erkrankte erteilt Auskunft über seinen Appetit, seinen Stuhlgang, seinen Schlaf, seinem Kälte- bzw. Wärmegefühl etc. als auch über Vorerkrankungen innerhalb der Familie.

4. Das Abtasten des Patienten (qie zhen).

Anwendung der traditionellen chinesischen Akupunktur:

Die Akupunktur findet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, so z.B. in der Schmerztherapie. Die Akupunkur wirkt ausgleichend auf die Psyche und beruhigt. Sie stimuliert das Immunsystem, entspannt die Muskeln und nimmt Einfluss auf Blutdruck und Blutzucker. Große Erfolge verzeichnet die Akupunktur auch in der Suchtentwöhnung, wie z.B. bei Nikotin-, Eß- oder Alkoholsucht. Je nach Erkrankung werden während einer Sitzung maximal 18 Nadeln gesetzt, die 5 bis 30 Minuten im Körper verbleiben. Die Einstechtiefe der Nadeln beträgt dabei 2 – 3 mm. Während einer Sitzung verspürt der Patient ein leichtes Kribbeln, Wärmegefühl, leichtes Elektrisieren oder Druck.

Da die chinesische Akupunktur ausgleichend auf den Energiefluss wirkt, zählt sie zu den Regulationstherapien. Sie hilft bei Störungen, bereits zerstörtes kann sie aber nicht reparieren.

Traditionelle chinesische Akupunktur in der westlichen Welt:

Die Akupunktur wird seit dem 20 Jahrhundert auch in der westlichen Welt anerkannt. Seit dem 01.01.2007 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland evtl. die Kosten in der Schmerztherapie. Im Einzelfall werden die Akupunkturkosten auch bei anderweitigen Behandlungen übernommen. Es empfiehlt sich auf alle Fälle eine Rückfrage bei der zuständigen Krankenkasse.

Jeet Kune Do Techniken

Die Jeet Kune Do Techniken sind Kampftechniken, die auf den chinesisch-amerikanischen Kampfsportler Bruce Lee zurückgehen. Der Name bedeutet „Weg der eingreifenden Faust“ und macht damit deutlich, dass es sich um ein System offensiver Verteidigung handelt.

Entwickelt wurden sie von ihm in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Demnach sind die Jeet-Kune Do Techniken keine traditionelle fernöstliche Kampfsportart und auch nicht Teil einer solchen.
Die Jeet Kune Do Techniken lassen sich vielmehr bezeichnen als Neuschaffung aus Abwandlungen und Übernahmen aus vielen, verschiedensten Kampfsportarten der gesamten Welt, nicht nur Asiens. Das Prinzip der Jeet Kune Do Techniken ist es, im Kampf die größtmögliche Effektivität zu erlangen.

Unter anderem aus diesem Grund war es für den Begründer dieser Kampfkunst unmöglich, die Jeet Kune Do Techniken aus lediglich einer Sportart zu entwickeln. Vielmehr wurden von Bruce Lee Elemente aus Wing Chun, Judo, Boxen, Fechten und weiteren Sportarten genutzt, um ihren jeweiligen Vorteil in die Jeet Kune Do Techniken einzubringen.

Kennzeichen der Jeet Kune Do Techniken

Ein weiteres, wichtiges Merkmal, was die Jeet Kune Do Techniken von anderen Sportarten unterscheidet, ist der Verzicht auf viele Traditionen aus den fernöstlichen Kampfkünsten, beispielsweise Atemübungen und andere innereAktivitäten, da sie vom Gründer als nicht zweckführend, ja gar hindernd angesehen wurden.

Trotzdem sind die Jeet Kune Do Techniken nicht als rohe, durchgeplante Kampftechniken zu verstehen, sondern sind viel mehr als Kampfphilosophie aufzufassen. Eines der wichtigsten Prinzipien der Jeet Kune Do Techniken ist es, eigene Ideen zu nutzen um seinen ganz persönlichen Stil zu schaffen. Der Gegner soll nicht mit auswendig studierten Schlag- oder Trittkombinationen besiegt werden, sondern in dem man sich bestmöglich an ihn anpasst.
Das naturphilosophische Vorbild für die Jeet Kune Do Techniken bildet das Wasser. Es ist ungreifbar und unangreifbar, es passt sich an, es fließt und trotz seiner scheinbaren Schwäche kann es Steine aushöhlen oder Dämme umgehen. Es sucht sich seinen Weg zum Ziel.

Die Individualität spielt für die Jeet Kune Do Techniken neben der Stiloffenheit also eine wichtige Rolle. Da jeder Mensch einzigartig ist, muss auch jeder Kämpfer einzigartig sein, er muss Stärke und Schnelligkeit seinem Körper angepasst nutzen und damit seinen eigenen – wandelbaren – Kampfstil entwickeln. Philosophisch folgt er damit – anders als in den Kampfprinzipien –, ähnlich wie viele traditionelle Kampfkünste, dem Taoismus

Die Jeet Kune Do Grundtechniken

Um zu zeigen, dass die Jeet Kune Do Techniken keine lose Ansammlung von Teilen aus anderen Kampfsportarten sind, gibt es neben der Philosophie als Fundament verschiedene Grundprinzipien.
Es werden drei Kampfdistanzen unterschieden: Die Nahdistanz, die Mitteldistanz und die Langdistanz. Dies zeigt erneut, dass es wichtig ist, sich auf Situation und Gegner anzupassen und kein etwaiges „Patentrezept“ zu entwickeln. Auch wird zwischen direktem Angriff, Finten u. Kombinationen unterschieden sowie unter anderem zwischen Tritten, Schlägen, Ziehen oder Unbeweglich machen.

Eine der bekanntesten Jeet Kune Do Techniken ist der sogenannte „One Inch Punch“ („Ein-Zoll-Schlag“), der aus kürzester Distanz ausgeführt wird und den Gegner trotzdem weit nach hinten wirft.