lichterfest
75 / 100 SEO Punktzahl

Schöne Geschenke zum Diwali Lichterfest

Im hinduistischen Glauben bedeutet das Diwalifest ein sehr wichtiges Spektakel. Diwali hat sowohl eine sehr große soziale als auch spirituelle Bedeutung und kommt mit einem sehr fröhlichen Charakter. Dadurch lässt sich das Diwali Fest gut mit dem Weihnachtsfest vergleichen.

Termine: Diwali 2019: Sonntag, 27. Oktober  und 2019 (in Singapur auch am Montag, 28. Oktober 2019)

Alles leuchtet hell, ganze Straßen in Indien und besonders in Neu-Delhi werden dabei mit Lichterketten geschmückt, um der Glücksgöttin namens Lakshmi den Weg auszuleuchten. Ganz besonders typisch sind auch die so genannten Diwali Floating Flower Bowls, die nur zu dieser Zeit verkauft werden. Es handelt sich dabei um spezielle Tonschalen, die Wasser beinhalten. Diese Tonschalen sind von Teelichtern und schwimmenden Blüten bedeckt.

Es wird rituelle Musik gespielt und die ganze Umgebung riecht nach speziellem Räucherwerk. Schon bald ist der Himmel von vielen Feuerwerkskörpern erleuchtet. Die Götterstatuen werden gereinigt und angemessen bekleidet. Nur zum Lichterfest Diwali tragen die Frauen einen goldenen Sari und werden von ihren Männern in einem förmlichen Anzug begleitet.

Auch hierzulande wird das Fest ausgiebig gefeiert – von allen Familien, die den hinduistischen Glauben praktizieren und indischer Abstammung sind.

Alle Verwandten treffen aufeinander

Nur am Diwali Fest kommt tatsächlich die ganze Familie zusammen und alle Verwandten treffen aufeinander. Jeder bringt Leckereien und spezielle Süßigkeiten mit und es werden Geschenke ausgetauscht. Das Ziel des Festes ist es, die Götter aufmerksam zu machen. Deshalb werden die Häuser so schön geschmückt und hell erleuchtet. Das Diwali Fest ist ein Freudenfest.

An den Festtagen wird gut gegessen und nach Möglichkeit im Tempel oder an einem selbst errichteten Altar gebetet. Am Abend darf sich jeder die schön geschmückten Häuser der Nachbarn ansehen, die mit Lichterketten und kleinen Glühlampen verschönert sind. Danach ist es soweit und Feuerwerkskörper werden angezündet.

Leider ist es nicht möglich, dass sich das Diwali Fest und die dazugehörigen Traditionen jeder leistet. Wer gar kein Geld hat, feiert mit einer Votivkerze. Diese werden von zahlreichen Händlern mit Bauchläden angeboten. Diese Votiv zeigt ein kleines Bild der Glücksgöttin.

Das größte und schönste hinduistische Fest im ganzen Jahr

Grundsätzlich ist das Diwalifest das größte und schönste Fest des Jahres in ganz Indien. Diwali ist beispielsweise in Bengalen mit der schwarzen Kali in Verbindung. Diese Göttin symbolisiert den Tod und gleichzeitig erfüllt sie die Wünsche ihrer Anhänger. Deshalb sind die Gründe zum Feiern des Diwali Fests so unterschiedlich und vielfältig zugleich.

Jedes Kind weiß von den Legenden um die Entstehung des Lichterfests. Vor vielen Jahren bezwang der Gott Rama den Dämon namens Ravan. Anschließend kehrten die Gerechtigkeit und der Frieden wieder nach Indien zurück. Doch der große Gott und Herrscher musste später 14 Jahre lang ins Exil. Als er wieder zurück nach Nord Indien kam, war die Nacht gekommen. Die Untertanen des Herrschers zündeten Öllampen an, weil kein Mond schien. So wurde ihm der Weg gewiesen. Mit dieser Geschichte entstand auch der Grundstein des heutigen Diwali Lichterfest in Indien.

Eine ewige Tradition

Viele Gläubige fühlen sich durch das Diwali Fest immer wieder in die Kindheit zurückversetzt. Die Tradition wird von den Eltern an die Kinder immer weitergegeben. Das Diwali Fest feiern die hinduistischen zum Ende des Jahres im Oktober oder November.

Der Zeitpunkt des Festes hängt von der jeweiligen Mondphase ab. Übrigens gibt es sehr viele Mythen, die mit dem Lichterfest eng verknüpft sind. An den besonderen hinduistischen Feiertagen bietet sich die ideale Gelegenheit dazu, die alten Überlieferungen wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Probleme lösen und Ziele erreichen

Zu dieser Zeit ist es für jeden Gläubigen möglich, das Gelübde abzulegen. Dieses Gelübde dient dazu, Probleme zu lösen oder Dinge und Ziele zu erreichen. Die Gottheit wird gehuldigt und es werden Lieblingsspeisen dargeboten. Außerdem werden Lieder gesungen. So erreicht ein gläubiger Hindu ist sein Ziel, nämlich dass sich die Huldigungen positiv auf die nächste Existenz auswirken.

Nichts bleibt dunkel

An Diwali muss jeder einzelne Winkel des Hauses erhält und erleuchtet sein. Die Dunkelheit wird ausgesperrt. Dies bedeutet symbolisch gesehen eine spirituelle Erleuchtung. Die Gläubigen wollen die Unwissenheit verbannen und höhere spirituelle Kenntnisse erwerben. Diwali bietet dafür die ideale Gelegenheit.

Für die innere Einkehr und Besinnung gilt nicht nur Diwali als sehr viel versprechende Möglichkeit unter den Hinduisten. Das Diwali Lichterfest wird auch von Jaina-Religionsgemeinschaften und Sikh Gemeinschaften gefeiert.

Spezielle Leckereien zum Diwali Fest

Zum Diwali Fest werden viele typische Gerichte serviert, wie zum Beispiel süße Knödel namens Gudjiaas, die gebraten werden. Die Süßigkeiten zum Diwali Fest gibt es zwar keinen anderen Zeitpunkt im Jahr. Die meisten Leckereien zum Diwali Fest sind mit Safran, Rosinen, Kokosnuss, Sahne oder Cashewnüssen versetzt. Insgesamt dauert das Diwali Fest fünf Tage lang, weshalb die Vorbereitungen bereits Wochen vorher anlaufen.

Eine Packung mit 500 g Inhalt der Süßigkeiten kostet zu dieser Zeit umgerechnet sieben Euro. Nachdem das durchschnittliche Gehalt von einem Süßwarenhersteller in Indien bei ca. 27 Euro im Monat liegt, sind sieben Euro umgerechnet für eine Packung Süßigkeiten zum Diwali Lichterfest sehr viel Geld.

Metallwaren bringen Glück

Das Diwali Fest, bzw. genauer genommen der erste Tag des Festes ist besonders Glück verheißend, um Reichtum zu erlangen oder zu behalten. Darum muss sich der Gläubige aber selbst höchstpersönlich bemühen. Es werden gewisse Metallwaren gekauft, die Glück bringen. Beispielsweise zählen Küchenartikel dazu, die eventuell sogar aus Silber oder Gold bestehen. Dem Glauben nach beschert ein solcher Kauf mehr Wohlstand.

Der zweite Tag des Festes wird dem Gott Krishna gewidmet. Am dritten Tag wird die Göttin des Glücks namens Lakshmi gefeiert. Der höchste Feiertag des Jahres ist der Tag nur drei: Lakshmi Puja. Die Göttin ist meist auf zahlreichen Lotusblüten abgebildet und hält zwei der vier Hände eine Lotusblüte.

Die Anhänger und Gläubigen glauben daran, dass sie von der Glücksgöttin gesegnet und beglückt werden und ihnen das Glück hold bleibt. Sehr viele Ladenbesitzer denken, dass es Glück bringt, am Tag der Göttin ein neues Geschäftsbuch zu beginnen. Sie hoffen, dass das neue Geschäftsjahr dann besonders erfolgreich wird.

Zu dieser Zeit sitzen auch die Bettler zu einer großen Zahl vor den Tempeln. Viele sparen ihr Geld für eine Zugfahrt nach Mumbai oder Delhi, um den Tempel der Großstadt zu besuchen.

Ist der dritte Tag des Festes vergangen, wird das Diwali Fest etwas ruhiger. Die Ehefrauen segnen ihre Männer und verwenden dafür ein Tablett mit Lichtern. Dieses wird um die Köpfe der Männer herumgeführt. Der Brauch wird mit einem Segenszeichen auf der Stirn abgeschlossen.

Am vierten Tag vom Diwali Lichterfest folgt das Stakkato der Feuerwerkskörper. Durch die Feuerwerkskörper entsteht beim Diwali Lichterfest meist sehr viel Smog.

In Indien ist das Diwali ein gesetzlicher Feiertag. Das bedeutet, dass die Geschäfte, Büros und die Ämter diesem Tag in der Regel geschlossen sind.

Das Diwali Feuerwerk

Das Diwali Lichterfest wird nicht nur mit Lichterketten und Glühlampen, sondern auch mit einem Feuerwerk ungebührlich gefeiert. Deshalb stehen Feuerwerke zu dieser Zeit besonders hoch im Kurs. Am besten erzeugt ein solches Feuerwerk besonders viel Licht. Darum wird gern auf Kleinfeuerwerk zurückgegriffen. Typische Beispiele sind:

  • Fontänen
  • Vulkane
  • Wunderkerzen
  • Bodenkreisel

Im traditionellen Sinne handelt es sich eigentlich um ein relativ ruhiges Feuerwerk zu Diwali, denn dieses sollte an den spirituellen Hintergrund des Festes angepasst sein.

Ein anderer Ausdruck für das indische Lichterfest ist Deepavali. Dieses symbolisiert den Sieg des Guten über das Böse. Weltweit handelt es sich um das verbreitete Hindu Fest überhaupt. Übersetzt bedeutet Diwali Licht und Reihe.

Deshalb sind die Lichter ein zentrales Element des Diwali Fests in Indien. Übrigens wird das Diwali Fest nicht nur in Indien, sondern auch in vielen anderen Ländern, sowie natürlich auch in Europa gefeiert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.