Geschenke richtig verpacken

Geschenke verpacken – wie macht man es richtig

Vielen Dank für's teilen!

Es gibt viele Gründe, aus denen man Geschenke verpacken möchte und je nach Anlass, sollten diese ein spezielles Aussehen besitzen. Doch so schwierig wie man es sich vorstellt, ist das Verpacken von Geschenken nicht. Sofern man alle Utensilien parat hat, ist nur ein wenig Fingerspitzengefühl sowie die richtige Anleitung nötig und die Geschenke sind im Nu ansprechend verpackt – wir zeigen wie es geht.

Das notwendige Zubehör

Geschenkpapier:
Zum verpacken von Geschenken ist zum einen das Geschenkpapier wichtig. Hierbei muss es sich nicht um traditionelles Geschenk Papierhandel, auch Zeitungspapier so wie andere Verpackungsmaterialien können als Alternative verwendet werden. Zum Ausmessen der Größe des Geschenkpapiers, wird zusätzlich eine Schnur oder Kordel benötigt.

Geschenkband:
Geschenkbänder sind kein Muss bei einem Geschenk, sie sorgen jedoch für ein besonderes Aussehen. (buntes Geschenkband)

Extras:
Zusätzlich kann man die Geschenke noch beispielsweise mit Schleifen schmecken. Selbstverständlich werden auch eine Schere sowie Klebeband benötigt.

Wie man ein rechteckiges Geschenk verpackt

Schritt 1: Messen, wie viel Papier benötigt wird
Die meisten Leute verwenden viel zu viel Papier beim Verpacken von Geschenken. Um sicherzustellen, dass man die richtige Menge hat, wickelt man ein Stück Schnur um die Breite des Geschenks. Die benötigte Papiermenge beträgt die Länge der Schnur plus 10 cm. Wenn man das Papier in der entsprechenden Länge zugeschnitten hat, muss man als Nächstes herausfinden, wie viel Papier man auf beiden Seiten des Geschenks benötigt. Normalerweise reicht eine Dicke von rund drei Fingern. Hat man zu viel gemessen, kann man das Geschdnkpapier später noch mit einer Schere an den Seiten kürzen.

Schritt 2: Zuschneiden des Geschenkpapiers
Eine der wichtigsten Eigenschaften für eine perfekte Verpackung ist das Schneiden des Papiers entlang einer geraden Linie. Am einfachsten ist es, das Papier zu falten und entlang der Falte zu schneiden. Wenn das Papier ein Muster hat, kann dieses auch als Schnitthilfe verwendet werden. Die Ränder des Papiers lassen sich jedoch auch nach dem Zuschneiden noch begradigen.

Schritt 3: Geschenk verpacken
Man Beginnt damit das Geschenk auf das Papier zu legen. Danach wird eine Seite des Geschenkpapiers an das Geschenk gelegt und mit einem Streifenklebeband befestigt. Danach wird einfach das restliche Papier und das Geschenk gelegt. Um eine schöne Linie beim Kleben zu erhalten, ist es empfehlenswert die andere Kante um zu Knicken und im Inneren ein Stück doppelseitiges Klebeband zu befestigen. Das Papier an den Seiten des Geschenks wird jeweils von beiden Seiten zur Mitten gefaltet. Im Anschluss wird die Spitze Ecke zur Mitte gefaltet und mir Klebefilm befestigt.

Schritt 4: Bänder und Schleifen anbringen
Im letzten Schritt können für ein besonderes Aussehen noch ein oder mehrere Geschenkbänder sowie Schleifen angebracht werden. Es ist ausreichend, die Bänder einige Male und das Geschenk zu wickeln und dann in der Mitte zusammen zu knoten.Schleife am Geschenk

Wer besonders begabt ist, kann die Enden mit einer Schleife kringeln. Dafür muss das Band lediglich zwischen Zeigefinger und Daumen genommen werden. Dann wird die Schere geöffnet und mit einer Seite der Klinge wird von unten mit Druck entlang des Geschenkbands gezogen. Dabei ist es wichtig, dass die glänzende Seite das Geschenk ganz oben liegt, da diese nach dem Kringeln außen liegt.

Geschenke verpacken – auch runde und unhandliche Geschenke

Das Verpacken von nicht rechteckigen Gegenständen kann schwierig sein, aber mit einem kleinen Trick gelingt es jedem. Dafür wird bei großen unhandlichen Objekten ein Karton auf beiden Seiten des Geschenks platziert, um ein dünnes, rechteckiges Prisma zu erstellen. Danach wird das Geschenk dann einfach wie ein Rechteck verpackt.

Runde Geschenke lassen sich meist wie ein Bonbon verpacken. Dafür wird das Geschenk in das Geschenkpapier eingewickelt und das Ende wird mit einem Streifen Klebeband befestigt. Die seitlichen Enden werden dann jeweils mit einem Stück Geschenkband umwickelt. Am Ende sieht das Geschenk dann aus wie ein verpacktes Bonbon. Auch bei dieser Variante ist es möglich die Enden des Bands mit einer Schere zu kringeln.

Weitere Tipps & Tricks

Geschenke eintütenSollen mehrere kleine Geschenke oder Klamotten verpackt werden, können diese auch zuvor in einen Karton gelegt werden. Dabei muss man auch nicht extra einen Karton kaufen, sondern kann zu einem alten Schuhkarton greifen. Bei diesem kann man den Deckel sowie die Schachtel einzeln verpacken, die Geschenke hineinlegen und den Deckel schließen. Zusätzlich kann man dann darum noch ein oder mehrere schleifen binden.

Vor dem Verpacken eines Geschenks ist zudem immer darauf zu achten, dass die Preisschilder entfernt worden sind. Es ist auch möglich mehrere verschiedenartige Geschenksverpackungen miteinander zu kombinieren oder beispielsweise Poster als Verpackungsmaterial zu verwenden. Hat man gerade kein Geschenkpapier zu Hand oder ist dieses fürs Geschenk nicht ausreichend, kann auch zu einer Geschenktüte oder einer gewöhnlichen Tüte gegriffen werden, die dann mittels Schleifen und Bändern verziert wird.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.