Geschenke für Oma und Opa
75 / 100 SEO Punktzahl

Die passenden Geschenke für Oma und Opa finden ist oftmals schwierig. Für viele ist die Großmutter eine der wichtigsten Personen im Leben, die man gerne um sich hat. Man kann noch jede Menge von ihr lernen, Oma kennt die besten Geschichten, hat endlose Geduld mit den Enkelkindern und ist obendrein noch die beste Köchin, die es gibt. Nicht ohne Grund heißt es immerzu: Neben Mama gibt es nur eine Frau, die so perfekt kochen kann!

Diese unbändige familiäre Liebe möchte man oft genug zum Ausdruck bringen und dann wird man womöglich ein bisschen ratlos. Das passende Geschenk für die Großeltern zu finden ist oft eine Herausforderung, da der Haushalt bestens organisiert und mit den wichtigsten Dingen ausgestattet ist. Dekoration, Geschirr oder praktische Gegenstände an sie zu verschenken ist nicht unbedingt von Vorteil. Denn wenn sie nicht längst zurr Haushaltsausstattung zählen, sind diese Sachen womöglich unnütz. Trotz all dem technologischen Fortschritt von heute; Oma und Opa sind perfekte Wiederverwerter, die das Konzept der Nachhaltigkeit schon seit Kindheitsbeinen an leben.

Die 5 beliebtesten Geschenke für Oma und Opa

Aber auch die Oma sollte sich hin wieder Zeit für sich nehmen! Entspannung sorgt für neue Energie und frischt die Lebensgeister wieder auf. Geschenke mit Wohlfühlfaktor sind daher für Großeltern besonders gefragt.

Ab einem gewissen Alter sind kuschelig weiche Decken oder ein schicker Becher mit unterschiedlichen Teesorten bereits eine schöne Geschenkidee. Diese bieten eine kleine Auszeit für zu Hause und wirken gleichzeitig entspannend, ohne dafür einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen.

Möchte man aber etwas ganz Besonderes bieten, kann man mit Oma (und natürlich auch Opa) auf Reisen gehen. Mit spannenden Städtetrips für zwei bis vier Personen kann man gemeinsam Orte Entdecken, die sie schon immer sehen wollten. Auch lässt sich dies optimal mit Wellness kombinieren. Tagsüber ist man unterwegs in der Stadt, um dort Kaffee und Kuchen in einem Café mit schöner Aussicht zu genießen und abends heißt es Entspannung pur in einem Wellnessresort.

1. Eine Kleinigkeit für die Fensterbank
Gerade Ältere Leute haben einen Faible für Blumen, die sie hingebungsvoll pflegen, deshalb sind Pflanzkästen, Sämereien und Gartengeräte für gewöhnlich immer eine gute Geschenkidee.
Ein mit speziellem Pflanzengel ausgestattetes Gewächshaus ist zudem leicht zu pflegen und die zarten Pflänzchen können ohne Erde geschützt unter Glas wachsen. Unterschiedlich gefärbte Substrate liefern den Pflanzen alle Nährstoffe, wodurch sie die benötigte Feuchtigkeit erhalten. In solchen Gewächshäusern können Kräuter für die Küche oder zarte Blumen gezogen werden. Durch das Gel sieht man alle Wurzeln, was für Entdecker und Naturliebhaber besonders interessant ist. So kann man den täglichen Fortschritt der Pflanze wunderbar beobachten.

Davon abgesehen passen niedliche Dekorationen wie Vögel, Blumen oder freche Gartenzwerge hervorragend zwischen die üppigen Pflanzen im Garten. Und wo wir schon beim Garten sind: Es muss nicht immer Geld ausgegeben werden. Die Großeltern freuen sich sicherlich ungemein, wenn ihnen das anstrengende Rasenmähen abgenommen wird oder man mit ihnen zusammen Unkraut zupft.

Geschenke für den Haushalt von Oma und Opa

2. Etwas Hübsches für die Küche
Eine begehrte Lektüre für Großmütter sind Kochbücher. Neue Rezepte zur veganen Ernährung oder Molekularküche kann sie gut als Abwechslung in den alltäglichen Speiseplan einbinden, sofern diese Ernährungsformen denn auch überhaupt in ihr Interesseschema passen. Hinsichtlich unseren ältesten Generationen muss man schließlich bedenken, dass sie unter ganz anderen Umständen aufgewachsen sind, wie wir. Besteht kein Interesse für eine andere Ernährung, kann ein solches Kochbuch schnell zur Kränkung führen. Daher immer mit Feingefühl herantasten und einfach zuvor das Gespräch suchen, um Interessen aufzudecken.

Passend zum Kochbereich gibt es viele verschiedene Sets mit Delikatessen, Gewürzen oder thematisch sortierten Produkten. Für Teebegeisterte eignet sich ein witziges Tee-Ei, das besonders gut in einem Glas zur Geltung kommt. Eine schöne Ergänzung für die Kaffeetafel können eine hübsche Kanne, Tasse oder Untersätze sein. Diese Geschenkideen lassen Oma und Opas Gaumen kulinarisch erweitern, denn es wird meist zusammen diniert.

3. Geschenke für Oma und Opa – eine schöne Kurzreise
Darf die Geschenkidee für Großeltern etwas mehr kosten, kann eine Kurzreise zur Erholung die richtige Entscheidung sein. Das ist allein deshalb schon eine nette Geste, wenn man bedenkt, in wie vielen Situationen die Großmutter einsprang, wenn es um die Enkel ging.

Für junggebliebene, aktive Omas lohnen sich auch ausgefallene Geschenke, wie Rafting oder ein Hubschrauberrundflug. Wenn es etwas ruhiger sein soll, kann man mit Spa, Wellness oder Kultur auftrumpfen. Mit Theaterkarten für die Großeltern lässt sich auch eine Einladung zum Italiener ums Eck gut verbinden. Auch kann dies durch ein Krimidinner miteinander kombiniert werden, wenn es dann doch wieder etwas spannender sein soll.

Klar ist also: Es darf eine Menge Kreativität einfließen in die Sache! Am meisten freuen sich Großeltern natürlich, wenn die ganze Familie bei einem eher aktiveren Abend mitmachen. Damit ist natürlich kein Candle-Light-Dinner gemeint, denn auch die beiden Senioren benötigen hin und wieder romantische Zeit für sich. Rätselrallys hingegen eignen sich perfekt, um im großen Kreis mal wieder ausgiebig zu lachen und zu staunen.

Für die Gesundheit

4. Dinge, die das Wohlbefinden steigern
Ältere Personen freuen eigentlich immer über Geschenke, die der Fitness, Gesundheit und Mobilität dienlich sind. Praktische Gegenstände werden sehr gut aufgenommen neben natürlichen Heilmitteln, Teesorten, hochwertigen Säften oder Kräutersalben. Idealerweise sollte man über die individuellen Bedürfnisse Bescheid wissen, damit die Geschenke auch verwendet werden und nicht im Keller einen Platzhalter finden. Behaglichkeit und Wohlbefinden spielen eine besondere Rolle im Alter.

Altersbedingt entstehen oft Verspannungen durch wenig Bewegung und langes Sitzen oder Liegen. So ist eine Massageauflage fürs Bett oder den Sessel ein ideales Geschenk, welches jederzeit für eine angenehme Entspannungen genutzt werden kann. Für wohlige Wärme im Winter sorgen Fußwärmer und eine Kuscheldecke. Wichtig ist, dass diese nicht zwangsläufig kabelgebunden oder via USB betrieben werden müssen, damit es nicht zu kompliziert wird.

Ein Sofabutler mit Ablageplatte und Taschen für Brille, Zeitschriften und anderen Gegenständen erleichtert den Alltag für viele ungemein. Für einfache Dinge entfällt so, sich nochmal vom Sofa wegbewegen zu müssen.

5. Selbstgemachtes aus der eigenen Küche
Selbstgemachtes kommt bei den Großeltern immer gut an. Marmelade, Plätzchen, Kompott, Suppen, Eintöpfe oder auch Likör sind liebevoll hergestellte Geschenke, die nicht unterschätzt werden sollten. Werden hierfür dann vielleicht noch Omas liebste Rezepte genutzt, ist das durch die Blume weitergegebene Kompliment perfekt. Insbesondere dann, wenn das Rezept vielleicht sogar von ihr selbst stammt.

Viele Großmütter können sich nichts Perfekteres vorstellen, als dass alte Familientraditionen von einer Generation zur nächsten weitergeführt werden. Und die Küche birgt so einiges Potential, um sich in dieser Hinsicht ordentlich auszuleben!

Darf es etwas persönlicher sein?

Geschenke mit einer persönlichen Note sind für Großeltern immer geeignet. Ein Präsent, dem man ansieht, dass man sich Gedanken und Mühe gemacht hat, erfreut immerhin jeden. Bestickte Hand- oder Taschentücher sind dafür gut geeignet, denn Senioren sind schließlich wie bereits erwähnt der Inbegriff der Nachhaltigkeit. Aber auch ein schöner Bademantel wird ein freudiges Lächeln entlocken.Oma und Enkel

Für die Familiengalerie kann ein aktuelleres Foto von einem selbst die Senioren berühren. Wichtig dabei ist, dass die Großmutter spürt, dass ein enges Verhältnis beiderseits besteht. Auch dieses Geschenk lässt sich optimal auf die ganze Familie ausweiten und zum Beispiel mit einem Termin beim professionellen Fotografen kombinieren. Viele Opas lieben Ausgefallenes!

Als Opa ist man noch lange nicht alt. Viele Herren sind körperlich und geistig noch bemerkenswert fit, wonach sich auch die Geschenke orientieren können. Für sehr sportliche Großväter wäre vielleicht ein Fallschirmsprung oder das nicht so gefährlichere Indoor-Skydiving interessant. Auch ein personalisierter Meistergrillkoffer, eine Biersammlung von verschiedenen Ländern oder einmal Offroad fahren mit einem Geländewagen, um dabei nochmal so richtig Gas zu geben, sind fantastische Geschenkideen.

Das beste Geschenk ist aber wohl immer noch: Zeit!

Sie sind voller Lebenserfahrung und hängen nicht selten ganz innig an den vielen Jahren, die bereits hinter ihnen liegen. Nicht immer muss es ums Materielle gehen, denn Zeit ist schließlich das Wertvollste, was wir alle besitzen und damit einander schenken können. Und das wohl Beste daran ist: Sie lässt sich so unglaublich vielseitig einsetzen!

• Man kann sich einfach auf Kaffee und Kuchen zusammensetzen und über alte Zeiten plaudern. Dabei vielleicht das ein oder andere Fotoalbum durchsehen und gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.
• Ein Puzzle oder womöglich sogar das ein oder andere Lego-Set gemeinsam mit dem Opa aufbauen kann Stunden voll Freude bringen. Natürlich vorausgesetzt, der Großvater ist motorisch noch dazu in der Lage.
• Oma möchte stattdessen vielleicht auf den Wochenmarkt gehen und die Stände durchschlendern. Oder vielleicht unternimmt man auch eine Wanderung mit der ganzen Familie, das wäre doch großartig!

Denn man muss auch einmal bedenken: Wie oft war Oma in der Nähe, um für Mama und Papa einzuspringen, wenn irgendetwas dazwischenkam? Mit Opa wurden Papierschiffchen in die Pfütze geworfen, Kastanien gesammelt und anschließend zu wahnsinnigen Figuren verarbeitet. Oma stand meist daneben und grinste stolz, während im Ofen ein paar leckere Schmankerl zum Naschen warteten. Weihnachten, Geburtstage und auch einfach mal zwischendurch ohne Anlass gibt es also genügend Gründe, um kleinen und großen Unterstützern einfach mal Danke zu sagen und ihnen zu zeigen, dass man froh ist, sie bei sich zu haben.

Ein Wichtiger Faktor im Leben von älteren Menschen ist die Beziehung zu den Kindern und Enkeln. Diese bereichern den Alltag und halten sie körperlich, wie geistig fit. Großeltern legen sehr viel Wert auf eine enge Bindung zu ihren Liebsten. Oft haben Kinder und Enkelkinder aber viele andere Dinge im Kopf, wie Karriere, Schule oder Hobbys. Man sollte sich bewusst machen, dass die Familie und andere geliebte Personen das bilden, was am Ende zählt. Uns bleibt vielleicht nicht ewig Zeit, den Besuch bei Oma aufzuschieben.

Warum Oma und Opa so wichtig für die ganze Familie sind

Jeder Mensch mit Kindern hat den Alltag gut durchgeplant. Unvorhergesehene Situationen bringen dies aber schnell zum Wanken. Tritt solch ein Fall einmal ein, hilft niemand so selbstlos aus der Klemme, wie unsere Eltern und natürlich auch die Großeltern. In der Not hat Oma immer ein Taschentuch dabei und Opa stets Karamellbonbons – die Klassiker eben.

Die Großeltern verbringen gerne viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Das gilt natürlich auch dann, wenn diese nicht gemeinsam unter einem Dach wohnen. Oma und Opa springen ein, wenn die Schule ausfällt oder uns einmal die Grippe niederstreckt. Sie sind dabei der Fels in der Brandung und eine wertvolle Bezugsperson für unsere Kinder.

Oma und Opa können alles, sie müssen aber nicht

Auch nach der dritten Runde Mensch ärgere dich nicht hat Opa noch ein mildes Lächeln übrig. Großeltern schenken ihre volle Aufmerksamkeit und viel Zeit ihren Enkeln, um ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Natürlich verbringen auch Eltern Zeit mit ihren Kindern.

Aber es passiert allzu oft, dass das unterbrochen wird, da noch aufgeräumt werden muss oder wichtige E-Mails unsere Aufmerksamkeit in Beschlag nehmen. Eltern sind im Dauereinsatz, während die Großeltern freiwillig Bereitschaftsdienst schieben. Sie können, müssen aber nicht; denn auch die Großeltern genießen ihre Freiheit und sind heutzutage mobiler denn je. Sie geben uns eine Liebe, die stark macht. Großeltern sind für alle eine Bereicherung, denn oft sind sie neben den Eltern eine wichtige Bezugsperson, sodass Enkelkinder neben Mama und Papa noch jemanden haben, der sie bedingungslos liebt.

Und was diesbezüglich ein bemerkenswertes Gewicht trägt: Eine Studie der Brigham Young University (liegt in den USA) ergab, dass junge Erwachsene selbstsicherer und sozialer sind, wenn Sie ein tiefes Vertrauensverhältnis zu Ihren Großeltern pflegen.

Oma und Opa sind vertraute Ratgeber für jedes Familienmitglied

Großeltern bauen Brücken zwischen damals und heute, aber auch zwischen Kind und Eltern. Für Kinder öffnet sich eine andere Welt durch ihre Großeltern. Wenn Oma von der alten Zeit erzählt, als es noch keine Fernseher gab, bekommen Enkelkinder zumindest eine ungefähre Vorstellung davon, wie sich die Welt verändert. Opa kann beinahe die ganze Fauna unterscheiden, ohne heimlich im Internet nachzusehen. Er hat auch ein riesiges Repertoire an Reimen und Liedern, die kaum noch jemand kennt!

Und zu guter Letzt: Kinder lernen durch die Großeltern, wie andere Menschen leben

Das Haus der Großeltern kann der optimale Platz sein, um Kindern zu zeigen, dass sie auch anderswo sicher sind und geliebt werden. Es ist für Kinder wichtig, dass sie ein Gefühl dafür bekommen, wie zwischenmenschliche Beziehungen überhaupt funktionieren. Außerdem bekommen sie so auch einen Eindruck davon, dass Regeln, die von jenen zu Hause abweichen, nicht nur in der Schule, sondern auch in anderen Haushalten vorherrschen. Dennoch wissen sie, dass sie sich dort geborgen fühlen dürfen, da es sich immerhin noch um Familie handelt. Dadurch werden Trennungsängste abgebaut und das lässt Kinder auch offener für Neues sein. Großeltern wirken damit also regelrecht Wunder für das kindliche Selbstbewusstsein.

Im Fazit also: Geschenke können Oma und Opa so vieles zurückgeben: Kommen wir zurück zum Thema Geschenke. Unsere Großeltern lieben es, anderen eine Freude zu bereiten; vornehmlich natürlich ihren Familienmitgliedern. Gleichzeitig sorgt ihre Kindheit und die Umstände ihres Erwachsenwerdens meist dafür, dass sie nie erwarten, genauso behandelt zu werden. Aber genau hier wird es Zeit für einen Umschwung, denn wir befinden uns in einer neuen Zeit, in der ruhig auch die Jüngeren den Älteren zeigen dürfen, dass sie für sie da sind.

Und das geht am besten, indem man durch Geschenke für Oma und Opa (ob nun ideell oder materiell) unter Beweis stellt, wie wichtig sie einem sind.