Geburtstagstorte selbst gestalten

Außergewöhnlich und erschwinglich – Geburtstagstorten selbst gemacht

Bildschön oder originell, eine außergewöhnliche Torte sagt mehr als viele Worte. Keine Sorge, ein beeindruckendes Backwerk muss nicht teuer sein, wenn du es selber machst. Seit es Tortenaufleger, Rollfondant und Tortenfiguren gibt, geht das recht leicht, selbst wenn du kein Meisterbäcker bist. Also vergiss den 0815 Kuchen, stell stattdessen deine Traumtorte auf den Kaffeetisch oder überrasche den Jubilar mit einer Motivtorte.

Backe einen Kuchen – der Rohling für die Geburtstagstraumtorte

Die Basis für jede Torte bildet der Rohling, der aus gebackenem Kuchenteig besteht. Zum Beispiel aus einem zarten Biskuitteig, einem klassischen Rührkuchenteig oder auch einem Mürbteig. Hobbybäcker haben meist eigne Rezepte und rühren den Teig selber an, eine fertige Backmischung tut es auch. Als Kuchenform kommt die Springkuchenform genauso in Frage, wie das Kuchenblech und tolle Motivbackformen. Diese sind als zum Beispiel als Schmetterling, Rose, Ziffer und in vielen weiteren Varianten erhältlich.

Bei unseren Küchen-Tricks findest du übrigens auch clevere Backtipps. Falls du nicht selber backen möchtest, kannst du Tortenböden, einen Gugelhupf oder Kekse aus dem Supermarkt als Grundlage nehmen. Für die klassische runde Geburtstagstorte benötigst du entsprechend runde, flache Rohlinge, die übereinander gestapelt werden. Aus der Springform kommt ja meist ein hoher Kuchen, dieser wird in mehrere Böden geteilt. Soll die Traumtorte mehrstöckig werden, wie eine Hochzeitstorte, schneidest du die Tortenböden einfach in verschiedene Größen. Gebackener Teig lässt sich beliebig zuschneiden, die Torte muss ja nicht kreisrund werden. Der Fußballfan freut sich wahrscheinlich über ein rechteckiges, essbares Fußballfeld. Wir haben das ideale Deko-Set mit Toren, Schiedsrichter und Spielern dafür.

Zwischen die einzelnen Böden kommt eine leckere Füllung, wie Buttercreme und Nugatcreme, beliebt sind auch fruchtig-süße Cremes auf Frischkäsebasis. Dieses Backwerk verwandelst du nun in eine außergewöhnliche Kreation und kannst dich dabei an dem Anlass der Party orientieren. Hat der Jubilar ein besonderes Hobby oder bist du zu einer Halloweenparty eingeladen? Gestalte die passende Torte, deiner Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Umhüllen, modellieren und verzieren – kreiere ein Tortenkunstwerk

Die Zuckerpaste Fondant ist eine wunderbare Modelliermasse für die Kuchendekoration. Sie ist leicht formbar und für kleines Geld in vielen Farben erhältlich. Mit Rollfondant kannst du das gesamte Backwerk einhüllen, ganz in weiß, blau, grün, so wie es zu dem Thema passt. Geschickte Hände formen aus Modellierfondant Figuren, Blüten, Blätter und andere Deko-Elemente, du kannst auch Plätzchenausstecher nutzen. Diese hübschen, selbst gemachten Teile platzierst du auf der Torte. Verschiedene Tortenkerzen für Geburtstagstorten findest du hier: Tolle Tortenkerzen

Jetzt hat das Backwerk schon eine individuelle Note, kann aber noch viel schöner werden. Denn mit Zucker- oder Schokoglasur kannst du die Oberfläche toll verzieren. Ob du Schnörkel, klare Linien, eine Gruselspinne oder einen Schriftzug aufmalst, hängt von dem Thema ab. Damit alles gut gelingt, füllst du die Glasur in eine Einwegspritze aus der Apotheke und kannst nun feine Striche und raffinierte Muster zeichnen. Bei besonders schwierigen Motiven erleichtert eine Schablone die Arbeit.

Was wäre eine Geburtstagstorte ohne Sahnehäubchen. Idealerweise besitzt du eine Garnierspritze oder Einwegspritzbeutel. Ansonsten schneidest du von einer Tüte die Spitze ab oder formst aus Butterbrotpapier eine Spritztüte. Dahinein füllst du fest geschlagene Sahne, Creme geht auch. Bevor du die Masse durch die Öffnung auf die Tortenoberfläche drückst, solltest du etwas üben. Schließlich soll die Garnierung schön gleichmäßig werden.

Extratipps:

  • Statt der Fondanthülle, kannst du den Kuchen auch völlig mit Glasur bestreichen.
  • Blanke Zuckerglasur kannst du mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  • Geburtstagstortenaufkleber machen die dekorative Gestaltung noch einfacher.
  • Es gibt hübsches Dekor aus Zuckermasse zu kaufen, z. B. Perlen, Herzchen, Buchstaben.

Auf diese Weise kannst du ganz außergewöhnliche Torten kreieren, die perfekt zu dem Anlass beziehungsweise zu dem Jubilar passen. Beim Profi würdest du wahrscheinlich einen horrenden Preis bezahlen. Da du alles selber machst, bleibt das süße Meisterwerk auch bei kleinem Budget erschwinglich.