Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

12,00 

Beschreibung

Das ganze Jahr über beschützt der Wichtelmann die Menschen im Haus, bewahrt sie vor Unfällen und hilft ihnen, wo er kann. Das gelingt ihm aber nur, weil die Wichtelfrau in die Zukunft sehen kann und ihm rechtzeitig sagt, welche Gefahren drohen. Doch jetzt sieht die Wichtelfrau etwas, das sie ihrem Mann auf keinen Fall sagen kann: Die Menschen werden in diesem Jahr vergessen, den Teller mit Reisbrei für den Wichtelmann bereitzustellen, den er immer zu Weihnachten bekommt. Das wird den Wichtelmann sehr zornig machen. Und ein zorniger Wichtel bedeutet ein Jahr Pech und Unheil für das ganze Haus. Deshalb entwickelt die Wichtelfrau einen Plan, um doch noch an den Reisbrei zu kommen. Und obwohl die Wichtelkinder ihr helfen, ist die Sache sehr gefährlich. Denn Wichtel dürfen auf keinen Fall von Menschen gesehen werden …

Sven Nordqvist, der “Vater” von Petterson und Findus, erzählt diese Geschichte in seiner unnachahmlich liebevollen, detaillierten und humorvollen Art. Das gilt für den Text, aber mehr noch für Nordqvists inzwischen weltberühmte Art, eine Geschichte in Bildern zum Leben zu erwecken. Wie immer sind auch hier jede Menge kleiner Geschichten versteckt. Beispielsweise die der kleinen Spielzeugpferde oder die der Hausratten, die ihr eigenes Leben führen. All das ist verborgen in den unzähligen Details, die es auf den Illustrationen zu entdecken gibt und von denen man bei jedem Lesen neue findet. Ein Rundum-Genuss für alle Weihnachtsfreunde ab vier Jahren und ein Buch, das einen immer wieder mit etwas Neuem überrascht — auch wenn man es zum hundertsten Mal in Hand nimmt. –Gabi Neumayer